Löhlbacher Landfrauenverein steht vor dem Aus

Hiltrud Möller. Foto: fg/nh

Löhlbach. Die Zukunft des Landfrauenvereins Löhlbach ist gefährdet. Denn Vorsitzende Hiltrud Möller steht nach 24 Jahren Vorstandsarbeit nicht mehr zur Verfügung.

16 Jahre lang war sie Vorsitzende. Eine Nachfolgerin ist nicht in Sicht.

Ob sich in der Jahreshauptversammlung am 31. Januar noch eine Landfrau bereiterklärt, das Amt zu übernehmen, ist fraglich, wie sich in der Vorstandssitzung am Montag gezeigt habe, sagte Hiltrud Möller auf HNA-Anfrage. Für die 59-Jährige stehe definitiv fest, dass sie das Amt nicht erneut übernehmen werde.

Der Landfrauenverein habe 60 Mitglieder, die fast alle 70 Jahre und älter seien. Es sei schwer, die Frauen für Aktivitäten zu begeistern, sagt Möller.

Bestärkt habe sie in ihrem Beschluss die Präsidentin des Hessischen Landfrauenverbandes, Hildegard Schuster. Die Löhlbacherin saß auf der Busfahrt zur Grünen Woche nach Berlin zufällig neben der Hessischen Landfrauen-Chefin und berichtete ihr von ihrem Zwiespalt. „Wenn ein Amt kein Spaß mehr macht, solle man es nicht aus Pflichtgefühl weiterführen“, sagte die Präsidentin.

Für Hiltrud Möller komme noch hinzu, dass die sich beruflich neu ausgerichtet habe und nun in der Arbeit mit Dementen tätig sei. Mit ihrem Ehemann betreibe sie zudem im Nebenerwerb einen Bauernhof und sei auch in der Betreuung der fünf Enkel eingebunden. Aber auch weiterhin habe sie Ideen für ehrenamtliches Engagement, sagt sie.

Mit der erfolglosen Suche nach einer Vorsitzenden stehen die Löhlbacher Landfrauen nicht alleine da. 2014 hatten sich deshalb die Ortsvereine Dainrode und Haina aufgelöst (HNA berichtete). (mab)

Termin: Die Jahreshauptversammlung der Löhlbacher Landfrauen findet am Samstag, 31. Januar, ab 9 Uhr im Paul-Gerhardt-Haus Löhlbach statt. Es wird um umgehende Anmeldung gebeten wegen der Planung des Büfetts bei Marlis Groß, 06455/8394, oder Christa Siegfried, 06455/669. Bitte Teller, Tasse, Glas und Besteck mitbringen.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare