Märchenfestival: Mehr als 1000 Besucher auf Schloss Waldeck

+
Viel los: Das Märchenfestival auf Schloss Waldeck zog zahlreiche Besucher an. Sie bummelten an den Ständen und genossen den Blick auf den Edersee, wie das Foto von Heinrich Kowalski zeigt.

Waldeck. Viele edle Herren und Prinzessinnen haben sich am Pfingstsonntag beim Märchentag „5 auf einen Streich" auf Schloss Waldeck und im Schlossgarten eingefunden. Insgesamt wurden alleine über 800 Kindern unter den Besuchern gezählt.

„Das war wie im Märchen. Mit so vielen hatten wir nicht gerechnet“, sagte Ute Wiesenberg, die Vorsitzende des Kulturvereins WaJuKu, der mit der Stadt Waldeck den Tag organisiert hatte.

Die Märchengäste hörten, sahen und erlebten viel zum Thema Märchen und Geschichten. Kinder bis 14 Jahre konnten sich kostenfrei einer Gruppe zur Museumsbesichtigung anschließen. Da erfuhren sie viel über den Pranger, andere Bestrafungsgeräte und das Leben auf einer Burg. Im Folterkeller erklärte „Burgköchin“ Ute Wiesenberg das Drillhaus: „Was passiert, wenn ihr zu viel Karussell fahrt?“, fragte Wiesenberg die Kinder. Alle antworteten: „Uns wird schlecht.“ Genau, dafür war diese Apparatur da“, führte sei aus.

Burgköchin Ute Wiesenberg: Sie führte die Kinder durch den Folterkeller von Schloss Waldeck.

Beim Besuch des alten, 120 Meter tiefen Schlossbrunnens konnten die Kinder schätzen, wie lange zwei zu lebenslänglich verurteilte Gefangene gebraucht haben, um diesen Brunnen in den Fels zu treiben: „Sie brauchten so lange, wie ihr zum Erwachsenwerden benötigt: 20 Jahre.“

Im Schlossgarten standen Spiele mit Märchennamen und Ponys zum Reiten bereit. Am Nachmittag traten der Kinderchor Westwallschule Korbach mit Chorleiterin Xenia Kautz und die Kindergarde des Waldecker Karnevalsvereins auf. Der Instrumentalverein Kirchhoven spielte unter anderem Filmmelodien.

Großen Zulauf fand auch die gelernte Märchenerzählerin Rita Maria Fröhle aus Vlotho. Zudem gab es einen Bastelstand, Kinderschminken, ein Ratequiz und Kunsthandwerksstände. Auch Erwachsene waren zu Spielen eingeladen. (gc)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare