Mann fuhr alkoholisiert mit Tempo 100 durch Frankenberg

Frankenberg. Mit Tempo 100 ist ein alkoholisierter 21-Jähriger durch Frankenberg gerast. Die Polizei stoppte den Audi A6.

Zuvor hatte der in Frankenberg wohnende 21-Jährige auf der Umgehung um ein Haar einen schweren Unfall verursacht: Nach Angaben der Polizei hielt der junge Mann mit seinem Audi A6 in einer Kurve auf der Gegenspur, als gegen 2 Uhr sich ein mit jungen Leuten aus Korbach besetztes Auto aus Richtung Marburg kommend näherte.

Nur durch viel Glück und gute Reaktion des Fahrers sei es nicht zu einem Frontalzusammenstoß gekommen.

Der Audi fuhr nach dem Vorfall, den die Polizei als Straßenverkehrsgefährdung wertet, in Richtung Frankenberg davon.

Die Korbacher informierten die Ordnungshüter. Eine Streife entdeckte den A6 wenig später in der Innenstadt. Ohne dass der Fahrer die Polizei als solche erkannte habe, sei er mit rund 100 Stundenkilometern durch die Stadt gerast.

Den Anhaltesignalen habe der 21-Jährige dann aber sofort Folge geleistet. Die Polizei nahm den Fahrer mit zur Dienststelle, stellten den Führerschein sicher. Danach wurde eine Blutentnahme angeordnet.

Quelle: 112-magazin.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare