Automatik-Tür eingeschlagen

Mit Gasmaske und Holzschwert: Mann randaliert in Brotladen in Frankenberg

+
Der Schwälmer Brotladen muss geschlossen bleiben: Ein Mann hat am Freitagmorgen dort randaliert.

Im Schwälmer Brotladen im Herkules-Baumarkt in Frankenberg hat am Freitag ein Mann randaliert. Er trug bei der Attacke eine Gasmaske und ein Holzschwert. Die Bäckerei muss vorerst geschlossen bleiben. 

Für die Kunden des Schwälmer Brotladens im Herkules-Baumarkt in Frankenberg blieben die Türen am Freitag geschlossen. „Heute wegen Vandalismus geschlossen“, ist auf gleich drei Plakaten an den Schaufenstern des Brotladens zu lesen.

Gegen 5.10 Uhr soll ein Mann mit einer Gasmaske, einem Holzschwert und einem Einkaufswagen den Brotladen im Vorraum betreten und die Bäckereifachverkäuferin aufgefordert haben, die Tür zum Herkules-Center zu öffnen. Als diese die Aufforderung des Mannes verweigerte, soll der Mann mit einem Feuerlöscher ein Loch in die Automatik-Tür zum Baumarkt geschlagen und den Feuerlöscher komplett entleert haben, berichtet Armin Zulauf, der technische Leiter des Schwälmer Brotladens. Anschließend ist der Mann mit seinem Auto geflüchtet. Das bestätigt Dirk Richter, Kriminalhauptkommissar aus Korbach.

"Wegen Vandalismus geschlossen“, ist auf Plakaten zu lesen.

Die Polizei machte den 39-jährigen Mann, der aus dem Bereich Burgwald stamme, später im Landkreis Marburg-Biedenkopf ausfindig. Er wurde zunächst in psychiatrische Behandlung übergeben, sagt Richter.

Wie die Polizei weiter mitteilt, wurde der 39-Jährige bereits am frühen Morgen bei der Polizei in Frankenberg von seinen Angehören als gesucht gemeldet. Die Art seiner Bekleidung, in der der Mann das Haus verlassen habe, habe den Angehörigen Sorge bereitet. Allerdings soll der Mann zu jenem Zeitpunkt noch einen Bauhelm getragen haben, heißt es von der Polizei.

Wie hoch der Schaden im Schwälmer Brotladen und im Baumarkt sei, könne die Polizei derzeit noch nicht abschätzen. Die Aufräumarbeiten  werden sich über den ganzen Tag ziehen. „Alles war komplett weiß – als ob jemand überall mit Puderzucker rumgestreut hätte“, sagt Armin Zulauf.

Der Brotladen soll am Samstag wieder wie gewohnt geöffnet werden. Die Mitarbeiterin, die den Vorfall am Morgen miterlebte, sei erschrocken und wurde nach Hause geschickt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion