Mann rastete im Straßenverkehr aus: "Ich hacke dir die Finger ab"

Frankenberg. Wegen Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung ist ein 47-jähriger Mann vom Frankenberger Amtsgericht zu einer Geldstrafe von 900 Euro (60 Tagessätze zu je 15 Euro) verurteilt worden.

Zusätzlich verhängte Richterin Andrea Hülshorst am Donnerstag ein einmonatiges Fahrverbot gegen den Mann aus dem Landkreis Siegen-Wittgenstein.

Worum ging es? Der Mann war am 9. Juni 2010 auf der Frankenberger Südumgehung – der Bundesstraße 252 – unterwegs. Er fühlte sich durch die Lichthupe des hinter ihm fahrenden Fahrzeuges bedrängt und hielt auf Höhe der Ausfahrt Rosenthal an. Ebenso tat es der Mann, der die Lichthupe betätigt hatte. Dann kam es zu einem Wortgefecht zwischen beiden Autofahrern.

Dies sah ein 27-jähriger Lastwagen-Fahrer und hielt hinter den beiden Wagen an. Der Mann aus Bad Berleburg schnallte sich ab und wollte aussteigen – als der Angeklagte ihm einfach die Tür zuschlug. Der Lastwagen-Fahrer stieg danach dennoch aus und fragte, was das solle – und er schubste den Angeklagten. Daraufhin schlug dieser dem 27-Jährigen ins Gesicht. Dem Brummi-Fahrer fiel die Brille herunter, er erlitt eine Nasenprellung und flüchtete auf einen Hang.

 Der Angeklagte folgte und beschimpfte den 27-Jährigen als „Hilfsarbeiter“ und drohte: „Du fette Sau, ich hacke dir die Finger ab.“ In der Zwischenzeit hatte ein 40-jähriger Autofahrer ebenfalls angehalten. Er bot dem Verletzten Lastwagen-Fahrer Zuflucht in seinem Wagen und benachrichtigte die Polizei.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare