Verurteilt zu Geldstrafe und Drogenberatung

Mann schlug Disco-Besucher ins Gesicht

Frankenberg. 350 Euro Geldstrafe muss ein Mann zahlen, weil er einen Disco-Besucher beleidigt und geschlagen hat.

Der 21-Jährige wurde am Montag vom Amtsgericht Frankenberg außerdem zu einer Drogenberatung verpflichtet, weil er während der Tat stark alkoholisiert war. Ende November vergangenen Jahres war der geständige Mann in einer Frankenberger Discothek unterwegs. Gegen drei Uhr, so die Anklage, rempelte er einen jungen Mann an.

Mit Worten wie „Schwuchtel“ und „Hurensohn“ beleidigte er sein Gegenüber. Anschließend schlug er ihm mit der Faust ins Gesicht. Die Strafe wegen vorsätzlicher Körperverletzung und Beleidigung fiel vergleichsweise milde aus, weil der Angeklagte nach Jugendstrafrecht verurteilt wurde.

Außerdem ist er nicht vorbestraft, zeigte sich geständig und hat dem Opfer bereits ein Schmerzensgeld von 500 Euro gezahlt (rpp).

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der Frankenberger Allgemeinen HNA.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare