Mann soll Kindern über den Kopf gestreichelt haben

Gemünden. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren gegen einen 51-Jährigen aus Gemünden eingeleitet. Ihm wird Beleidigung auf sexueller Basis vorgeworfen, wie am Dienstag die Kripo in Korbach mitteilte.

Der Mann soll schon in der vergangenen Woche am Mittwoch und auch am Donnerstagmorgen mehrere Grundschulkinder in anzüglicher Weise angesprochen haben. Zudem soll er einigen Kindern über den Kopf gestreichelt haben. Die Vorfälle sollen sich laut Polizei im Bereich der Cornelia-Funke-Schule in Gemünden ereignet haben. Ob der Gemündener eines der Kinder auch geküsst hat, konnte die Polizei bisher nicht bestätigen.

Wie die Kripo mitteilte, habe die Polizei erst über Umwege und auch zeitverzögert von dem Vorfall Kenntnis erhalten. Daher habe erst am vergangenen Donnerstag mit den Ermittlungen begonnen werden können.

Der Mann habe aber schnell ausfindig gemacht werden können: Er war einigen Zeugen bekannt. Der Mann lebe schon länger als zehn Jahre in Gemünden und sei polizeilich bisher nicht in Erscheinung getreten.

Laut Polizei erhielt der Mann die Auflage, sich nicht mehr im Umfeld der Schule und von Kindern aufzuhalten. In Zusammenarbeit mit anderen Behörden regte die Kripo eine Betreuung für den Beschuldigten an. (mjx)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare