Mann soll sich vor Mädchen entblößt haben

Kirchhain. Die Kriminalpolizei Marburg ermittelt gegen einen 56-jährigen Mann wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern. Der polizeibekannte Verdächtige soll sich vor zwei zehnjährigen Mädchen entblößt und anschließend eindeutige Handbewegungen gemacht haben.

Die Väter der Mädchen hielten den Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Sonntag.

Nach Angaben der Mädchen folgte der 56-Jährige den beiden zunächst mit einem Motorroller. Hinter einer Hecke im Drosselweg stand der Verdächtige dann mit heruntergezogener Hose und führte eindeutige Bewegungen aus, berichteten die Mädchen der Polizei. Die Kinder liefen sofort nach Hause.

Wenig später erkannten beide den mutmaßlichen Exhibitionisten unweit des vermeintlichen Tatortes wieder. Die beiden Väter hielten den Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Der 56-Jährige, der mit einer weißen Hose und einer grünen Regenjacke unterwegs war, will eigenen Angaben zufolge nur uriniert haben. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Mann zunächst entlassen. Die Staatsanwaltschaft prüft derzeit weitere Schritte.

Zeugen, denen der Mann am Sonntag oder in der zurückliegenden Zeit aufgefallen ist, können sich an die Kripo in Marburg wenden, Telefon 06421/4060. (jpa)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare