Frau angegrapscht: Kripo sucht Zeugen

Marburg. Weil ein Mann eine junge Frau festhielt und versuchte, sie unsittlich anzufassen, ermittelt die Kripo Marburg wegen sexueller Nötigung und versuchter Vergewaltigung. Der Vorfall ereignete sich laut Polizei in der Nacht zum Samstag gegen Mitternacht an der Uferstraße Ecke Savignystraße.

Die Kripo sucht nach weiteren Zeugen und bittet um Hinweise zu dem flüchtigen Täter. Der Gesuchte ist etwa 1,80 Meter groß und von schmaler Statur. Er hat volle Lippen und trug Bluejeans, Baseballmütze und roten Kapuzenpulli. Als die junge Frau schrie, riss der Täter sie um und flüchtete. Er verschwand zum Lahnufer.

Ein Tatzusammenhang zu den Vorfällen von Montag, 14. Oktober, im Marburger Süden und Cappel, lässt sich derzeit weder ausschließen noch sicher bestätigen, so die Polizei. Die Ermittlungen auch zu diesem Fall dauern noch an.

Nach dem Belästigen von drei Frauen auf dem Gelände des Krankenhauses in der Cappeler Straße, dem auf der Umgehungsstraße und dem an der Kreuzung Zeppelin-/ Cappeler Straße bittet die Kripo nach wie vor um Hinweise zu dem Täter, von dem zusammenfassend folgende Beschreibung vorliegt:

• mindestens 1,80 bis 1,85 Meter groß,

• schlank,

• rundes Gesicht,

• kurze dunkle bis schwarze Haare,

• Drei-Tage-Bart, schwarze Jacke oder Kapuzenpulli und dunkle Hose,

• ein Opfer sprach von einem hellen Teint, ein anderes Opfer sagte aus, dass der Gesuchter vermutlich Deutscher ist,

• die Altersangaben variieren, deuten aber auf etwa Mitte 20 Jahre hin.

Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Marburg, 06421/406-0. (nh/mab)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare