Feuerwehr-Lauf: Heimische mit guten Zeiten

Marcus Diedrich war der Schnellste

Zufrieden mit ihren Ergebnissen: Die Feuerwehrläufer aus Waldeck-Frankenberg beim Rennen in Dreieich, (von links) Tim Werner und Marcus Diedrich (beide Roda), Hans-Joachim Cronau (Frankenberg), Christoph Kodym (Gemünden) und Stefan Stremme (Schreufa). Foto:  Werner

Frankfurt-Dreieich/Roda. Die heimischen Feuerwehrläufer sind mit hervorragenden Ergebnissen vom Deutschen Feuerwehr-Lauf aus Frankfurt-Dreieich zurückgekehrt. Es war der erste von drei Läufen im Deutschen Laufcup der Feuerwehren. Die Laufstrecke für alle Läufer betrug zehn Kilometer.

Marcus Diedrich (Feuerwehr Roda) schaffte die schnellste Zeit der heimischen Läufer: Mit 45:28 Minuten erreichte er den vierten Platz in der Alterklasse M35 und den 24. in der Gesamtwertung. Christoph Kodym (Gemünden) folgte ihm in der gleichen Altersklasse mit 46:22 Minuten auf Rang sechs (Gesamtwertung 34.).

Die beste Einzel-Platzierung erreichte der jüngste der heimischen Läufer: Der 16-jährige Tim Werner (Jugendfeuerwehr Roda) kam mit 48:35 Minuten in seiner Altersklasse auf den zweiten Platz, in der Gesamtwertung aller Läufer erreichte er immerhin den 51. Platz. In der Altersklasse M50 wurde Hans-Joachim Cronau (Frankenberg) mit 51:59 Minuten Achter (Gesamtwertung 69.) und Peter Werner (Roda) kam in 54:10 Minuten auf den zehnten Platz (Gesamtwertung 87.). In der Altersklasse M30 erreichte Stefan Stremme (Schreufa) mit 1:02:12 Minuten den 15. Platz (Gesamtwertung 128.).

Nächster Lauf am 26. Juni

Bei der Mannschaftswertung landete die Feuerwehr Roda mit 2:28:15 Minuten auf dem 13. von 38 Mannschaften. Die gemischte Mannschaft Frankenberg/Gemünden wurde mit 2:40:34 Minuten 19.

Jetzt wollen die Feuerwehrläufer aus dem Frankenberger Land beim nächsten Lauf am 26. Juni in Michelbach ihre guten Platzierungen verteidigen, um beim letzten Lauf am 28. August in Ediger-Eller gute Plätze in der Cupwertung zu erreichen. In die Wertung kommt nur, wer an allen drei Läufen teilnimmt. (pw)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare