Louisendorf

Ein Markt rund um Grimms Märchen

- Frankenau-Louisendorf (apa). Ein märchenhaftes Programm rund um die Geschichten der Brüder Grimm hat das Veranstalterteam für den ersten Louisendorfer Märchenmarkt am Sonntag, 12. September, an der Schulscheune zusammengestellt.

Von 11 bis 17 Uhr haben Rumpelstilzchen, Frau Holle und Rotkäppchen in dem Hugenottendorf das Sagen: Im Rahmen der „Entdeckertage Grimm-Heimat Nordhessen“ findet zwischen Dorfgemeinschaftshaus und Schulscheune ein Märchenmarkt statt. Veranstalter ist der Verein „Wir für die Region“. In den vergangenen Wochen und Monaten haben Gabi Gar­the, Julitta Wittke-Begere, Karoline Albrecht, Inge Seibert, Silvia Paesano, Ingeborg Schäfer-Tönges und Karin Völker das Programm vorbereitet. Frau Holle hat bei diesem besonderen Markt für Jung und Alt den Überblick: An ihrem Stand unterhalb der Schulscheune gibt es alle Informationen rund um den Märchenmarkt, Musik, Lautsprecherdurchsagen, die Kostümprämierung, Erklärungen zum Märchenquiz, Broschüren und Memory-Spiele von der Region und für die auswärtigen Gäste Informationen zum Tourismus.Im Zelt neben der Schulscheune erzählt Hildegard Tausch um 12 Uhr die Geschichte von Rotkäppchen, um 13 Uhr ist das Märchen von Hänsel und Gretel zu hören. Renate Schäfer erzählt um 14 Uhr von Hans im Glück und um 15 „Die Bremer Stadtmusikanten“. Gerlinde Kopecky-Pelzetter liest um 16 Uhr das Märchen vom Rumpelstilzchen. Nach den Erzählungen bieten Elena und Luisa Paulus Kinderschminken an. An der Feuerstelle neben der Schulscheune können die jungen Besucher Märchenhaftes basteln: Für die Jungs gibt es Wolfsmasken, die Mädchen basteln unter Anleitung von Daniela Schäfer Feenhüte und Prinzessinen-Kronen. Außerdem können die Kinder filzen und sich Schafe ansehen, die schon zur Zeit der Brüder Grimm in der Region lebten. Ein buntes Programm gibt es auch auf der Straße vor der Schule. Um 13.30 Uhr zeigt die Ellerhäuser Tanzgruppe „Lollis“ ihr Können. Treffpunkt zu einer rund anderthalbstündigen Märchenwanderung mit Andrea Gar­the und Markus Daume ist um 14 Uhr bei Frau Holle. Zwischen 14 und 16 Uhr ist der Allendorfer Schützenverein mit seiner Flötengruppe zu Gast. Das Märchen von Hänsel und Gretel wird pantomimisch dargestellt. Lin Brede zeigt Jonglage mit Bällen und Feuerkeulen. Und überall auf der Märchenstraße zwischen den Marktständen sind Märchenfiguren der Frankenauer Theatergruppe unterwegs. In der Louisendorfer Kirche besteht die Möglichkeit zum Entspannen: Dort können sich die Besucher Märchen von einem Plattenspieler anhören. Aber auch „live“ gibt es Märchen zu hören und zu sehen: Andrea Nagel als Dornröschen hat ihr Spinnrad dabei und erzählt das berühmte Märchen an ihrem Stand. Der Verein hat sich außerdem ein Märchenquiz für Erwachsene und Kinder ausgedacht. Für die großen Besucher erzählt Heinz Berg die wahre Geschichte der Hugenotten und bietet eine Themenführung durch Louisendorf an. An zahlreichen Ständen sind schöne Handarbeiten, Edelsteine und märchenhafte Speisen und Getränke erhältlich. Außerdem gibt es beim Märchenmarkt in Louisendorf natürlich auch Märchenbücher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare