Explosiver Fund im Kieswerk

Mehr als 50 Sprenggranaten gefunden

Kirchhain. Mehr als 50 Sprenggranaten sind am Montag im Kieswerk in Kirchhain-Niederwald gefunden worden. Bereits am Mittwoch, 3. März, förderten Baggerarbeiten im Kieswerk eine Sprenggranate ans Tageslicht.

Die an diesem Tag vom Kampfmittelräumdienst entsorgte Granate war nicht zündfähig. Anders verhielt es sich bei dem Fund am Montag, 8. März. Laut Kampfmittelräumdienst waren von den weiteren 50 Sprengkörpern noch etliche zündfähig. Der Betriebsleiter meldete um kurz nach 14 Uhr zunächst vier oder fünf neuerliche Granatenfunde.

Da die Sprengkörper den vor einer Woche gefundenen gleichten, handelte der Mann sofort und sperrte die Fundstelle. Der Kampfmittelräumdienst erschien und legte nach und nach gut 50 etwa 60 cm lange Sprenggranaten mit einem Durchmesser von etwa 10,5 Zentimetern frei. Die Granaten stammten vermutlich aus dem Zweiten Weltkrieg.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare