Frankenberg

Mehrere Unfälle auf glatten Straßen

+

- Frankenberg (da). Schneefall und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt haben am Sonntag Autofahrern im Frankenberger Land das Leben schwer gemacht. Es ereigneten sich mehrere Unfälle, insgesamt vier Menschen wurden verletzt.

Gegen 13.30 Uhr überschlug sich am Sonntagmittag ein Auto auf der Bundesstraße 236 nahe Bromskirchen. Der Fahrer war mit seinem Wagen ins Schleudern gekommen. Der ältere VW Golf blieb auf dem Dach im Straßengraben liegen, der Fahrer erlitt Verletzungen.

Eine Frau und ihre zwei Kinder erlitten gestern am späten Nachmittag leichte Verletzungen. Die Familie aus Hüttenwilde befuhr die Bundesstraße 252 von Korbach in Richtung Frankenberg, am Steuer saß der 30-jährige Ehemann und Vater. Auf der schneeglatten Straße kurz hinter der Kläranlage geriet der Wagen ins Schleudern, das Auto überschlug sich und blieb auf der Beifahrerseite liegen.

Am Nachmittag kam es auf den glatten Straßen nach Polizeiangaben zu weiteren Zusammenstößen. „Wir fahren von Unfall zu Unfall“, berichtete ein Beamter . Es blieb zum Glück bei Blechschäden.

Bereits am Freitagabend ereignete sich ein Zusammenstoß in Frankenberg, der nichts mit der Witterung zu tun hatte. Eine 19-jährige Frau aus Allendorf (Eder) wollte gegen 22.50 Uhr mit ihrem Auto von der Bahnhofstraße nach links in die Uferstraße abbiegen. Dabei übersah sie den Wagen einer 31-jährigen Frankenbergerin, die auf der Uferstraße in Richtung Bottendorfer Straße fuhr. Es kam zum Zusammenstoß. Den Schaden beziffert die Polizei auf 7000 Euro. Beide Frauen überstanden den Unfall den Angaben zufolge unverletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare