Traditionshandwerk im Wandel

Nur 25 Metzger im Kreis schlachten noch selbst

Waldeck-Frankenberg. Ein Traditionshandwerk im Wandel: Nur 25 von 70 Fleischereifachgeschäften in Waldeck-Frankenberg schlachten noch selbst. Hinzu kommen sechs Landwirtschaftsbetriebe, also Direktvermarkter, die selbst schlachten, das Fleisch verarbeiten und vermarkten.

Im Kreisteil Frankenberg schlachtet ein Drittel der 30 Fleischereifachgeschäfte selbst. Diese Zahlen nennt Kreissprecherin Petra Frömel.

„Das wird in den kommenden Jahren noch weiter zurückgehen“, sagt Hans-Georg Schneider, Obermeister der Fleischerinnung Waldeck-Frankenberg, der eine Fleischerei in Bottendorf betreibt. Der Grund dafür seien die hohen Schlachtkosten und Auflagen, die in den vergangenen Jahren angestiegen seien. „Wenn die Schlachtkosten noch weiter steigen, werden das die kleinen Betriebe nicht mehr schultern können.“ Zudem müssten für die Schlachtung getrennte Schlacht- und Zerlegräume vorhanden sein.

Großkonzerne seien die größten Konkurrenten der kleinen Metzgereien. „Die locken die Kunden mit niedrigen Preisen und haben ein ganz anderes Budget für Werbung“, sagt Schneider. Wer nicht selbst schlachtet, könne entweder bei einem befreundeten Fleischerbetrieb mitschlachten oder sich mit Fleischhälften von Schlachthöfen aus der Region beliefern lassen. Schneider schlachtet für einen Kollegen zusätzlich Bio-Rinder. Die Fleischer werden größtenteils von Landwirten aus der Region mit Tieren beliefert. Die Tiere sind auch Kontakt zum Menschen gewohnt, wodurch die Schlachtung einfacher zu handhaben ist. Schneider schlachtet zwei- bis dreimal wöchentlich Schweine, Rinder und Lämmer. Die Tiere kommen von Landwirten aus der Region.

Insgesamt gibt es im Kreis 94 Fleisch verarbeitende Betriebe. Dazu zählen neben den Fleischereien und Direktvermarktern auch die reinen Verkaufsstellen.

Ein Interview mit einem heimischen Fleischer, der noch selbst schlachtet, lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Von Miriam Linke

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare