Fan Dirk Inacker hofft, dass die Sängerin am Samstag nicht endgültig zurücktritt

„Michelle kommt wieder“

Zufälliges Wiedersehen: Im Juli traf Dirk Inacker die Sängerin Michelle in Köln. Foto:  Schmidt

Dodenau. Wenn Schlager-Sängerin Michelle am Samstag beim „Herbstfest der Volksmusik“ zum letzten Mal vor großem Publikum auftritt, dann wird Dirk Inacker live dabei sein. Der Dodenauer ist seit 1995 begeisterter Fan von Michelle. Damals trat sie in Frankenberg auf dem Pfingstmarkt auf. „Sie ist einfach eine Top-Künstlerin. Deshalb habe ich sie damals einfach angesprochen.“, erzählt Inacker.

„Michelle ist wirklich nett“, sagt der Dodenauer und zeigt die unzähligen Fotos, die ihn gemeinsam mit der Sängerin zeigen. Stolz präsentiert er seine CD-Sammlung: „Sie macht einfach tolle Sachen.“ Er habe sogar einige seltene und im Handel nicht erhältliche Aufnahmen der Künstlerin.

„Ich war bei etlichen Auftritten, die kann ich gar nicht mehr alle aufzählen. Bestimmt öfter als 25 Mal“, sagt Dirk Inacker. Von jedem Konzert hat er Fotos. Bei einigen Tourneen war er sogar an mehreren Orten Zuschauer: „Ich war überall dabei, wenn ich Zeit hatte.“ Sogar hinter der Bühne war er schon, erzählt Inacker.

Als  Michelle 2005 in Köln einen Hundesalon eröffnete, besuchte er sie dort mehrmals. „Das war schon toll: Wir haben zusammen Kaffee getrunken und uns unterhalten.“

Auf der Straße getroffen

Nachdem die Sängerin 2007 jedoch aus gesundheitlichen Gründen ihre Tour hatte abbrechen müssen, sei der Kontakt weniger geworden. Ein ungeplantes Wiedersehen gab es jedoch im Juli dieses Jahres: In Köln trafen sich die beiden zufällig auf der Straße. Glücklich deutet Dirk Inacker auf das neueste Foto, das bei dieser Gelegenheit entstand.

„Wir haben zusammen Kaffee getrunken und uns unterhalten.“

Dirk Inacker über sein Treffen mit Michelle

Und wenn Michelle am Samstag in der ARD-Sendung in Riesa ihr Lied „Goodbye, Michelle“ singt, wird Dirk Inacker in der Fanmenge stehen und sein Plakat hochhalten. Zwar handelt es sich um einen Comeback-Auftritt, jedoch ist es gleichzeitig ein Abschied, mit dem sie sich bei ihren Fans für ihre Treue bedanken und ihre Karriere beenden möchte.

Dirk Inacker als eingefleischter Fan hat jedoch eine ganz andere Hoffnung: „Ich denke, sie kommt irgendwann wieder.“

Von Verena Schmidt

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare