Hauberner Landjugend lädt vom 7. bis 10. Juni ein

Mini-Europeade zum Jubiläum

+
Der Countdown läuft bei der Hauberner Landjugend mit den Vorbereitungen zum internationalen Folklorefest vom 7. bis 10. Juni. Vorsitzende Carolin Schmidtmann und Vizevorsitzender Daniel Schöneweiß freuen sich auf viele Gäste.

Frankenberg - Internationales Flair aus Schweden, Ungarn und Brasilien wird es beim großen Hauberner Folklorefest Anfang Juni geben. 15 Tanzgruppen aus mehreren Ländern haben ihre Teilnahme zugesagt.

Frankenberg. Die Hauberner Landjugend feiert in diesem Jahr gleich dreifach: die Theatergruppe besteht seit 25 Jahren, die Kindervolkstanzgruppe seit 30 und die Volkstanzgruppe seit 35 Jahren. Vom 7. bis 10. Juni findet ein großes Folkorefest mit viel Musik, Tanz und Theater auf dem Festplatz neben dem Sportplatz statt.

Drei ausländische Tanzgruppen werden mit temperamentvollen Auftritten für internationales Flair sorgen. Über 100 Gäste aus Brasilien, Ungarn und Schweden werden teilweise privat, teilweise in der Turnhalle der Hans-Viessmann-Schule untergebracht. Sie verbreiten daher auch Europeade-Stimmung in der Illerstadt. Neben den Auftritten beim Hauberner Fest sind auch Gastauftritte in der Umgebung geplant.

Das Folklorefest in Haubern beginnt am Freitag, 7. Juni, mit einem Theaterabend. „Das Geld ist im Eimer“ heißt das lustige Stück unter der Regie von Detlef Möbus. Am Samstag, 8. Juni, startet um 18.30 Uhr der Festumzug mit allen Gastgruppen durchs Dorf. Um 20 Uhr beginnt im Festzelt auf dem Sportplatz ein internationaler Folkloreabend. Anschließend spielt die Band „Wild Birds“ zum Tanz auf. Am Sonntag, 9. Juni, beginnt nach dem Festgottesdienst und Mittagessen ein Kinderfest mit Dorfrallye. Beim Folkloreball um 16.30 Uhr im Zelt wirken vier Kapellen mit. Mit einem Dorfrundgang und Frühschoppen klingt das Landjugend-Fest am Montag, 10. Juni aus. Es spielt die „No limit Band“. Ein Festausschuss mit Arbeitsgruppen bereitet das Fest vor. (sr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare