Kampagne „ViMove for Climate”

Mitarbeiter-Aktion: Viessmann finanziert eine Million neue Bäume

Baum pflanzen
+
Symbolbild

Die weltweite Viessmann-Familie hat mit ihrer Kampagne „ViMove for Climate” die Eine-Million-Bäume-Marke geknackt. Das hat das Unternehmen aus Allendorf-Eder am Donnerstag (25.11.2021) mitgeteilt.

Allendorf/Eder – Teilnehmer der Initiative #baumstark!, Mitarbeiter des Heiz- und Kühltechnik-Unternehmens, dessen Familien, Partner aus dem Fachhandwerk und viele weitere sportliche Klimaschützer haben seit dem 31. Oktober 2021 in rund 30 Sportdisziplinen alles gegeben, um dieses Ziel möglichst schnell zu erreichen. Das Unternehmen finanziert beispielsweise einen Baum pro gelaufenem (und erfasstem) Kilometer oder einen für zwei geradelte Kilometer.

Nur 25 Tage nach Start der Herbstrunde der Kampagne ist es nun soweit: Eine Million Bäume werden dazu beitragen, Jahr für Jahr bei ihrem Wachstum der Atmosphäre CO2 zu entziehen und so das Klima zu schützen, heißt es in einer Pressemitteilung der Firma Viessmann.

„Niemand hätte vor eineinhalb Jahren damit gerechnet, dass wir mit ViMove for Climate einen solchen Erfolg haben würden und Viessmann-Familienmitglieder auf der ganzen Welt motivieren könnten, mit uns gemeinsam für den Klimaschutz zu sporteln”, zieht Jonas Stock, bei Viessmann verantwortlich für ViMove for Climate, eine positive Zwischenbilanz.

Das Pflanzen von Bäumen und die nachhaltige Bewirtschaftung von Wald- und Moorflächen sei nach Ansicht weltweit führender Wissenschaftler die sinnvollste Methode, der Atmosphäre langfristig CO2 zu entziehen. So könne ein aktiver und nachhaltiger Beitrag im Kampf gegen die Klimaerwärmung geleistet werden.

Wald- und Moorflächen in Finnland gekauft

Um der Verantwortung für nachkommende Generationen noch besser gerecht zu werden, hatte Viessmann im Juli Wald- und Moorflächen in Finnland gekauft, die insgesamt etwa so groß sind wie 3500 Fußballfelder. „Dadurch können wir nicht nur die Wiederbewaldung unterstützen, sondern auch dafür Sorge tragen, dass die Baumartenmischung optimal auf die örtlichen Bedingungen abgestimmt ist und sie lange ihre Dienste für die Umwelt verrichten kann. In dieser Runde von ViMove for Climate wollten wir deshalb die Setzlinge in unserem eigenen Wald anpflanzen.” So die Begründung von Jonas Stock für die Neuerung in der Herbstrunde von ViMove for Climate.

Experten rechnen, dass Bäume beim Wachstum pro Kubikmeter Holz rund eine Tonne CO2 pro Jahr aus der Atmosphäre aufnehmen. Für den neu im Viessmann-Besitz befindlichen finnischen Waldbestand bedeutet das, dass inklusive der Moorflächen Jahr für Jahr 5200 Tonnen CO2 der Atmosphäre entnommen werden.

Von Kambodscha über China bis hin zum Sauerland und dem eigenen Wald im Norden Finnlands werden Viessmann-Setzlinge gepflanzt, „die mit der Zeit viele wertvolle Beiträge zur Erhaltung und Erholung der jeweiligen Ökosysteme leisten“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare