Laisa: Versammlung des TSV

Mitglieder zahlen höheren Beitrag

- Battenberg-Laisa (r). In der Jahreshauptversammlung des TSV haben die Mitglieder eine Beitragserhöhung beschlossen.

Männer zahlen ab diesem Jahr fünf Euro mehr, nämlich 30 statt 25 Euro. Frauen zahlen die Hälfte: 15 statt bisher 13 Euro. An den günstigeren Familien- und Kinderbeiträgen ändert sich nichts.

Die Mitglieder waren sich in der Versammlung einig, dass die Erhöhung nötig und angemessen sei.

Vorsitzender Dirk Paulus hatte zuvor an Beispielen verdeutlicht, dass andere Sportvereine in der Umgebung ähnliche Mitgliedsbeiträge erheben. Und er rechnete vor, dass der TSV Laisa durch die vom Vorstand vorgeschlagene Erhöhung im Jahr 823 Euro mehr einnehme. Dieses Geld sei nötig, um die laufenden Kosten tragen zu können, die sich vor allem rund um den Fußballspielbetrieb drehen. Zuletzt sei der Beitrag im Jahr 2002 erhöht worden, damals als Reaktion auf die Euro-Einführung.

In der Versammlung wurden auch langjährige Mitglieder geehrt: Seit 40 Jahren im Verein sind Marianne Bienhaus, Inge Belz, Ursula Schielke, Wolfgang Salamon und Franz-Josef Paxian. Sie wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Seit 25 Jahren gehört Manfred Wetter dem TSV an. Die Spielerverdienstnadeln des Hessischen Tischtennis-Verbandes bekamen Michael Paulus (Silber/20 Jahre) und Oliver Specht (Bronze/15 Jahre).

Die Spartenleiter des Vereins blickten auf ein erfolgreiches Jahr 2011 zurück: Das Erreichen des Kreispokalfinales der vergangenen Saison war für die Fußballer der SG Laisa/Berghofen ein großer Erfolg, auch wenn dieses Spiel gegen den FC Ederbergland mit 1:4 verloren ging. Im Kreispokal dieser Saison schaffte es die SG immerhin bis ins Halbfinale, wo wieder gegen den FCE Schluss war. Ein wenig Sorgen bereite im Moment die zweite Mannschaft, sagte Dirk Paulus. Sie ist nur 14. der B-Liga und musste schon ein Spiel kampflos abgeben. Die Situation solle sich aber nach der Winterpause verbessern, wenn alle Spieler mitziehen.

Besser könnten auch die Zahlen im Jugendfußball sein: In der JSG, zu der auch Rennertehausen, Battenfeld und Haine gehören, spielen von G- bis A-Jugend nur noch insgesamt 19 Kinder und Jugendliche aus Laisa und Berghofen. Die zweite Tischtennismannschaft des TSV Laisa gewann vor wenigen Wochen den Kreispokal der 2. Kreisklasse, das Ü60-Team mit Robert Paulus, Horst-Dieter Paulus und Karl-Heinz Specht wurde Anfang 2011 Kreismannschaftsmeister.

Die Turnfrauen sind immer donnerstags aktiv, einige schon seit der Gründung vor 48 Jahren. Derzeit liegt die Mitgliederzahl bei 24, die Beteiligung an den Übungsabenden im Schnitt bei elf Frauen, berichtete Marianne Bienhaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare