Röddenau

Monika Dersch-Paulus wird Pfarrerin in Röddenau und Haine

- Frankenberg-Röddenau (mba) . „Anfang der Woche habe ich die Zusage bekommen“, sagt Pfarrerin Monika Dersch-Paulus. Sie hatte sich auf eine Stellenanzeige im evangelischen Amtsblatt beworben und freut sich nun auf die neue Pfarrstelle in der Kirchengemeinde Röddenau/Haine.

Derzeit ist sie noch Pfarrerin in Heisebeck und Arenborn (Landkreis Kassel) und betreibt zusätzlich die Klinikseelsorge in Lippoldsberg. Der Abschied von der alten Gemeinde falle nach 14 Jahren nicht leicht, doch sie freue sich auch sehr auf die neue Aufgabe, sagt sie.

Ihre neue Gemeinde ist mit rund 2000 Mitgliedern um ein Drittel größer als die Gemeinde in Heisebeck und Arenborn. Den Landkreis Waldeck-Frankenberg kennt die gebürtige Marburgerin schon aus ihrer Vikariatszeit in der Korbacher Nikolaikirche und in Diemelstadt-Rhoden. „Die Stelle in Röddenau und Haine hat mir sehr zugesagt.“ Sie habe ein Profil der Gemeinde bekommen, das sie neugierig gemacht hat.

Monika Dersch-Paulus kam 1965 in Marburg zur Welt und wuchs in Wetter-Treisbach auf. Nach dem Abitur studierte sie Theologie in Marburg. Sie ist verheiratet und hat mit ihrem Mann Reinhard Paulus drei Kinder im Alter von sechs, acht und zwölf Jahren. Mit ihrer Familie verbringt sie ihre Freizeit, geht gern mit den Kindern schwimmen oder in den Wäldern spazieren. Sie liebt es, ins Kino zu gehen, und liest mit Begeisterung Krimis.

Mehr lesen Sie in der Freitagsausgabe der Frankenberger Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare