Party mit 30 befreundeten Motorradclubs

Motorradclub Bottendorf lädt an das Clubhaus ein

+
Der Motorradclub Bottendorf zählt in seinem 29. Vereinsjahr 24 Mitglieder. Am Samstag laden sie zur offiziellen MCB-Clubhausparty auf das Gelände an der B 252 ein. Foto: Rouven Raatz

Burgwald-Bottendorf - „Endlich, nach 29 Jahren im eigenen Heim“, unter diesem Motto steht die Clubhausparty des Bottendorfer Motorradclubs.

Im Sommer 2013 besteht der Bottendorfer Motorradclub bereits seit 30 Jahren. Das soll mit einem großen Fest gewürdigt werden. Doch zunächst freuen sich die 24 Mitglieder des MCB auf eine andere „Sause“: Mit befreundeten Motorradclubs und der Bevölkerung wollen die Bottendorfer an diesem Samstag, 22. September, die offizielle Clubhauseröffnung feiern. „Endlich, nach 29 Jahren im eigenen Heim“, lautet das Motto der Clubhausparty, die um 14 Uhr auf dem Gelände der alten Kläranlage an der Bundesstraße 252 zwischen Bottendorf und Frankenberg beginnt und erst im Laufe des Sonntags ausklingen soll.

Mehr als ein Vierteljahrhundert lang hatten sich die Bottendorfer um ein eigenes Vereinsheim bemüht - ohne Erfolg. Zuletzt nutzten sie eine Scheune in der Dorfmitte als Vereinsheim. Im Herbst 2010 kam dann Bewegung in die Gespräche mit der Gemeinde. Nachdem der Landkreis den Antrag, auf einer Wiese neben der alten Bottendorfer Kläranlage ein Vereinsheim zu bauen, abgelehnt hatte, einigte sich der MCB mit Bürgermeister Lothar Koch und dem Ortsbeirat auf eine 50-jährige Nutzungsvereinbarung des Klärgebäudes. Den Worten ließen die Motorradfahrer schnell Taten folgen. Bereits 2011 war das Haus kaum wiederzuerkennen - zumindest von Innen. Fünfeinhalb Monate lang bauten sie den ehemaligen Technik- und Lagerraum in ein Clubheim um. Wände wurden herausgenommen, andere durchbrochen, Fußböden und Sanitätanlagen erneuert, die Wände und Decken gestrichen und eine Theke gebaut - und das alles in unzähligen Stunden Eigenleistung der Mitglieder. „Wir sind sehr stolz und zufrieden“ hatte Clubchef Rouven Schneider im Dezember gesagt, als der MCB dem Ortsbeirat und den Parlamentsmitgliedern das Ergebnis der Arbeit zeigte.

Mitte Januar feierten die „Biker“ mit Vertretern fast aller Bottendorfer Vereine, des Ortsbeirates, des Gemeindevorstandes und der Burgwalder Gemeindevertretung ihren Einzug. Seitdem haben sich die 24 Mitglieder nicht nur regelmäßig samstags getroffen, sondern auch im und am Clubhaus weiter Hand angelegt und das Außengelände hergerichtet. Von dem Ergebnis können sich alle Interessierten am Samstag ein Bild machen. Zu der Clubhausparty wurden 30 befreundeten Motorradclubs eingeladen. Und die Bottendorfer hoffen auf die rege Teilnahme der Bevölkerung.

Geboten werden ab 14 Uhr verschiedene Spiele, Musik gibt es bis in die frühen Morgenstunden und auch für Essen und Getränke reichlich ist gesorgt. Rund um das Clubhaus besteht die Möglichkeit zum Zelten. Am Sonntagmorgen wird ein Katerfrühstück angeboten. (rou)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare