Motorradfahrer bei Zusammenstoß mit Roller schwer verletzt

Bottendorf. Beim Zusammenstoß zwischen einem Motorrad und einem Mofaroller ist am Freitagabend der 56 Jahre alte Motorradfahrer schwer verletzt worden.

Der 66-Jährige, der den Roller steuerte, kam mit leichten Verletzungen davon. Der Gesamtschaden summiert sich auf rund 5000 Euro.

Der 66 Jahre alte Mann aus Burgwald war mit seinem Mofaroller auf der Bundesstraße 252 aus Richtung Ernsthausen kommend in Fahrtrichtung Frankenberg unterwegs, teilt die Polizei mit. Im Waldgebiet etwa zwei Kilometer vor Bottendorf wollte der Mann demnach links in einen Waldweg abbiegen, der nach Burgwald führt.

In dem Moment, in dem er zum Abbiegen ansetzte, näherte sich von hinten der 56 Jahre alte Motorradfahrer mit seiner Triumph. Der Battenberger wollte den langsamer fahrenden Mofaroller links überholen, da er offenbar nicht bemerkt hatte, dass der 66-Jährige nach links in den Waldweg abbiegen wollte. Im letzten Moment wich er dann zwar noch aus, die beiden Krafträder kollidierten aber miteinander.

Dabei zog sich der Battenberger schwere Verletzungen zu, er wurde nach notärztlicher Erstversorgung ins Kreiskrankenhaus nach Frankenberg eingeliefert und dort stationär aufgenommen. Der Fahrer des Mofarollers erlitt leichte Verletzungen. Während der Motorradfahrer angab, der Rollerfahrer habe nicht geblinkt, behauptete der 66-Jährige, er habe schon etwa 100 Meter vor dem Abbiegevorgang den Blinker gesetzt. Mögliche Zeugen, die dazu Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Frankenberg in Verbindung zu setzen. Die Rufnummer lautet 06451/7203-0.

Laut Polizei entstanden bei der Kollision Schäden an den Fahrzeugen sowie an der Bekleidung der Beteiligten. Im Polizeibericht ist ein Gesamtschaden von 4900 Euro verzeichnet.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion