Info-Center öffnet im Bergwerk Grube Christiane

Multimedial: das Info-Center des Besucherbergwerks. Das kleine Foto links zeigt Bürgermeister Volker Becker, Knappenverein-Vorsitzenden Erhard Rettig und Architekt Jan Spork mit Symbolschlüssel.

Adorf. Pünktlich zum Start in die neue Saison wurde am Mittwoch im Besucherbergwerk Grube Christiane das neue multimediale und interaktive Info-Center eröffnet.

Die 800-jährige Bergbautradition in Adorf können Besucher ab sofort nicht nur mit einer Besichtigung der Stollen, sondern auch interaktiv und multimedial kennenlernen. Das Info-Center steht in einem ehemaligen Lok-Schuppen und einem neuen Anbau.

Zur Eröffnungsfeier begrüßte Diemelsees Bürgermeister Volker Becker - Kraft Amtes als „Bergwerksdirektor“ - zahlreiche Gäste. Er dankte den Mitgliedern des Knappenvereins, die ihr Engagement und Wissen in die Umsetzung eingebracht hätten. Nach siebeneinhalb Monaten Bauzeit habe man das Info-Center fertigstellen können. Die Baukosten betrugen laut Becker knapp 550.000 Euro, wobei EU-Fördermittel in Höhe von 273.000 Euro bewilligt wurden. Weitere finanzielle Unterstützung hätten der Kreis Waldeck-Frankenberg (71.000 Euro) und die Sparkassen-Kulturstiftung gewährt.

„Bis gestern noch gearbeitet“ 

„Bis gestern ist hier noch gearbeitet worden“, betonte Erhard Rettig, der Vorsitzende des Adorfer Knappenvereins, und dankte den Mitgliedern für ihren Einsatz. Architekt Jan Spork (Frankenberg/Wiesbaden) stellte den Neu- und Umbau der Gebäude vor.

Als „ausgesprochen wichtiges historisches Dokument“ bezeichnet Landrat Dr. Reinhard Kubat die Adorfer Grube, aus der im April 1963 der letzte mit Eisenerz beladene Wagen herausgefahren wurde. Der Abbau des Erzes und die harte Arbeit der Knappen unter Tage wird im neuen Info-Center durch Filme, Modelle, Tafeln, Fotos und vieles mehr veranschaulicht.

Parallel startete am Mittwoch das Besucherbergwerk Grube Christiane in die Saison 2015. Es ist mittwochs und samstags von 13 bis 17 Uhr sowie sonn- und feiertags von 10 bis 17 Uhr geöffnet (letzte Führung jeweils um 16 Uhr).

www.grube-christiane.diemelsee.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare