Hauberner Kulturverein

Museum als Mittelpunkt des Dorfes

+
Thomas Schmidtmann, Helga Plett, Kai Vöhl, Dieter Mütze und Wilfried Walter (von links) bilden den Vorstand des Hauberner Kulturvereins, dessen Arbeitsschwerpunkt das Dorfmuseum ist.

Frankenberg-Haubern - Das Hauberner Dorfmuseum öffnet beim internationalen Museumstag am 12. Mai seine Pforten. Der gastgebende Kulturverein bestätigte während seiner Jahreshauptversammlung alle Vorstandsmitglieder.

Die Hauberner Kulturscheune und das Dorfmuseum gehören inzwischen zu den Aushängeschildern des Frankenberger Stadtteils. Die Mitglieder des Kulturvereins wollen mit ihren beiden Prestige-Objekten am Sonntag, 12. Mai, am internationalen Museumstag teilnehmen.

Die Vereinsmitglieder zählten im vergangenen Jahr fast 500 Besucher im Dachgeschoss des ehemaligen Raiffeisenlagers. Der stellvertretende Vorsitzende Dieter Mütze führte 26 Gruppen durch die Räume. Er hat dort auch eine Imkerei-Ausstellung eingerichtet und mit Unterstützung der Frankenberger Naturschutzbund wie der Naturschutzjugend ein Natur-Diorama mit vielen Tierpräparaten aufgebaut. Viele neue Exponate sind zur Ausstellung hinzugekommen, darunter die Espenglocke sowie Konfirmationsbilder vieler Jahrgänge. Weitere Fotos sucht der Verein auch weiterhin, um seine Ausstellung ständig zu erweitern.

Schwalben beleben Haubern

In der Kulturscheune fanden im vergangenen Jahr sechs Veranstaltungen statt, vom Fest des Männergesangvereins bis hin zum Krippenspiel kurz vor Heiligabend. Im vereinseigenen Schwalbenhaus und am Raiffeisenlager zogen rund 20 Mehlschwalbenpaare ihre Jungvögel auf, sehr zur Freude des Vorstands und vieler Dorfbewohner. Für die Pflege und Renovierung des Raiffeisengebäudes leisteten die Mitglieder insgesamt 500 Arbeitsstunden.

In diesem Jahr stehen Ausbesserungsarbeiten am Dach, die Reparatur der Uhr und die Anbringung einer neuen Hinweistafel an. Am 12. Mai ist das Dorfmuseum anlässlich des internationalen Museumstages in der Zeit von 10.30 bis 17 Uhr geöffnet. Das Motto lautet: „Leben auf dem Lande damals“. Führungen finden um 11 und 13 Uhr statt. Hauberner und Frankenberger Vereine bieten Sonderaktionen an. Für die Kinder soll ein Streichelzoo eingerichtet werden.

Bei der Jahreshauptversammlung im Hauberner Dorfgemeinschaftshaus wurde der Vorstand des Kulturvereins wiedergewählt. Vorsitzender bleibt Rolf Eckel, vertreten durch Dieter Mütze. Als Kassierer fungiert Thomas Schmidtmann. Schriftführer ist Kai Vöhl. Als Beisitzer gehören Helga Plett, Gudrun Nolte, Rainer Koch und Wilfried Walter zum Vorstand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare