Moskauer Geigenensemble "Classica" ist zu Besuch in Battenberg

Musik baut Brücke zwischen Menschen

Battenberg - "Viele neue Kontakte wurden geschlossen", freuen sich Uljana und Aleksej Nachtigall aus Battenberg über den Verlauf des Besuchs des Geigen-Ensembles "Classica" aus Moskau in der Bergstadt.

Bei dieser deutsch-russischen Begegnung wurden durch die Musik neue zwischenmenschliche Brücken gebaut. Die Gastgeber erlebten am Wochenende die Musikproben ihrer Gäste mit. Eine besondere Überraschung gab es für eine Hochzeitsgesellschaft in Allendorf, wo das russische Orchester mit drei Musikstücken aufspielte. Bei einem Spaziergang lernten Gäste und Gastgeber die Altstadt von Battenberg und den Burgberg mit der Kellerburg kennen.

Gut vorbereitet war die Auslandsreise des Orchesters einer Moskauer Schule nach Deutschland. Die Organisation lag in den Händen von Uljana und Aleksej Nachtigall in Battenberg und Uljanas Vater Evgeny Lauk in Moskau. Aufwändig war das Beschaffen der Reisegenehmigung, die Unterbringung der Besuchergruppe und das Vorbereiten des Besuchsprogramms.

Konzerte in Kirchen

Mit Hilfe des Sportvereins Allendorf und der evangelischen Kirchengemeinde Battenberg sowie mehrerer Sponsoren gelang es, die Begegnung im Zeichen des Kulturaustauschs und des gegenseitigen Kennenlernens auszurichten. Rückblickend stellten Uljana und Aleksej Nachtigall fest, dass sich alle Bemühungen gelohnt haben. Sie dankten allen Helfern und sind sich sicher, dass es ein guter Anfang für weitere Besuche war. Musikalische Höhepunkte der Auslandsreise nach Deutschland waren die beiden Konzerte in den Kirchen in Battenberg und in Biedenkopf. Gespielt wurden unter anderen Werke von Bach, Vivaldi und Strauß. Das von Olga Shipitsyna geleitete Schulorchester begeisterte die Zuhörer mit ihren konzentrierten und klangvollen Darbietungen. Die jungen Musiker im Alter zwischen 15 und 18 Jahren und ihre Ausbilder waren bereits bei verschiedenen Musik-Wettbewerben erfolgreich. Bisher unternahmen sie Konzertreisen in Russland und nach Frankreich und Italien. Zum Besichtigungsprogramm gehörten der Ausflug zum Edersee sowie die Städtetour nach Marburg. Zum Abschluss gab es für Gäste und Gastgeber ein gemeinsames Pizza-Essen.(ph)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare