Hatzfeld

Musik mit Horn und Mundharmonika

+

- Hatzfeld (kie). Zweites Hatzfelder Musikantentreffen in der Grillhütte war trotz des Regens ein Erfolg Die immer wieder niedergehenden Schauer konnten die Stimmung nicht trüben, die die Musikanten mit ihren Auftritten verbreitet haben.

Seit vielen Jahren ist das Würstchenbraten des Hatzfelder Verkehrs- und Verschönerungsvereins am Fronleichnamstag ein beliebtes Ziel für Wanderer aus der Region. Durch die Verbindung mit dem Musikantentreffen hat die Veranstaltung weitere Attraktivität gewonnen.

Musikanten aus Hatzfeld und den Nachbarkreisen kamen zusammen, um in ihren Formationen, aber auch als „All-Stars“ gemeinsam zu musizieren. Die weiteste Anreise hatte Hanno Welker aus Mornshausen a. d. Salzböde. Er hatte seinen Sohn Michel mitgebracht, der die Zuhörer durch sein Trompetenspiel beeindruckte. Aus Elsoff waren wieder die „Seddehetzer“ Wolfgang Fuhrmann, Armin Marburger, Gerhard Mengel und die Jagdhornbläser gekommen.

Aus Bottendorf reiste Karl Heinz Günnesch mit seiner steirischen Harmonika an. Natürlich waren auch wieder die Hatzfelder „Obereicher“ Bernd Otto und Sigmar Wiedemann dabei, auch Günter Balke und Hans Höhne sowie Norbert Arzt musizierten. So reichte die Bandbreite von alpenländischen Klängen über Volkslieder bis zu populären Liedern zum Mitsingen. Teilnehmer und Gäste freuen sich schon auf das Musikantentreffen im nächsten Jahr.

Mehr lesen Sie in der FZ vom Dienstag, 28.Juni

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare