Haina

Nach Brand: Halle und DGH auf nicht absehbare Zeit geschlossen

+
Kabelbrand: Die Beseitigung der durch den Brand im Keller von Bürgerhaus und Sporthalle in Haina (Foto) entstandenen Schäden zieht sich hin.

Haina-Kloster. Wann die Hainaer Sporthalle und das Bürgerhaus nach dem Kabelbrand Ende August wieder genutzt werden können, ist noch unklar.

Insbesondere Sportvereine und die angrenzende Grundschule müssen noch weiter mit Beeinträchtigungen leben.

Verantwortlich für die Sanierung des Gebäudekomplexes ist nach Absprache mit der Gemeinde Haina der Eigenbetrieb Gebäudemanagement des Landkreises Waldecke-Frankenberg. „Wir prüfen derzeit ein von der Versicherung beauftragtes Gutachten, um dann schnellstmöglich die Beseitigung der Schäden in Auftrag zu geben“, heißt es in einer Stellungnahme auf HNA-Anfrage.

Das Gebäudemanagement habe umgehend Planungen für die Sanierung der betroffenen Bereiche beauftragt, entsprechende Kosteneinschätzungen lägen vor. Es müsse eine neue Heizungsanlage installiert werden.

Um Frostschäden zu vermeiden, sei nun das Wasser in Halle und Bürgerhaus abgestellt worden.

Die Hainaer Grundschüler nutzen die Halle derzeit dennoch. In Absprache mit den Eltern wurde nach Angaben der Schule vereinbart, dass die Kinder in warmer Sportbekleidung dort ein Bewegungsprogramm absolvieren und sich austoben können.

Wenn die Nutzung der Halle nicht mehr möglich sei, müsse als Plan B auf die Sporthalle in Gemünden ausgewichen werden.

„Wann die Halle wieder sportlich genutzt werden kann, ist noch nicht vorhersehbar“, teilt der Eigenbetrieb mit. (mab)

Mehr zum Thema in der gedruckten Freitagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare