Polizei stoppte Mann auf der Bundesstraße: Flucht nach Randale

Herzhausen/Sachsenhausen. Nach Randale auf einem Campingplatz ist einer der Beteiligten alkoholisiert mit dem Auto geflüchtet.

Eine Polizeistreife entdeckte den 18-Jährigen aus Kassel wenig später auf der Bundesstraße 251 zwischen Sachsenhausen und Freienhagen, stoppte den Wagen in Freienhagen, nahm dem Fahrer Fahrzeugschlüssel und Führerschein ab und ordnete eine Blutentnahme im Krankenhaus an. Gegen den jungen Mann wurde Anzeige erstattet.

Der 18-Jährige und etwa 15 bis 20 weitere junge Leute aus dem Raum Kassel hatten sich Polizeiangaben zufolge auf dem Campingplatz Teichmann bei Herzhausen einquartiert. Im Laufe der Nacht zu Samstag fiel die Gruppe durch lautstarkes Verhalten auf. Bemühungen der Mitarbeiter, die Gäste zur Ruhe zu bewegen, hatten ganz andere Auswirkungen: Gegen 1.30 Uhr griffen die Jugendlichen die Campingplatz-Mitarbeiter an. Der später geflüchtete 18-Jährige sei dabei als Anführer aufgetreten, hieß es am Samstag.

Die Teichmann-Mitarbeiter riefen die Polizei zur Hilfe. Der später gestellte 18-Jährige machte sich noch während der Anfahrt der Streifenwagen mit mit seinem Auto aus dem Staub.

Quelle: www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare