Nach schweren Unfällen an Bundesstraßen-Kreuzung: Ab Mittwoch Tempo 50

Frankenberg. Das Amt für Straßen- und Verkehrswesen in Bad Arolsen hat die Konsequenzen aus den Unfällen im Kreuzungsbereich Frankenberger B252/B253 gezogen: Ab Mittwoch soll die Höchstgeschwindigkeit von 70 auf 50 Stundenkilometer reduziert werden.

„Dadurch wird dort langsamer gefahren“, begründete Rainer Kuhl, der Netz-Manager des ASV. Zudem solle für die Verkehrsteilnehmer aus Richtung Geismar auf das Stopp-Schild noch ein Blinklicht aufgesetzt werden.

Laut Kuhl wurden die Änderungen auch mit Polizei und Verkehrsbehörde abgesprochen. Ziel sei es aber, die am 25. August beschädigte Ampelanlage zumindest provisorisch wieder instand zu setzen: „Wir wollen versuchen, die Fragmente zu nutzen und die Anlage vorübergehend wieder in Betrieb zu nehmen“, sagte Kuhl. Mit der Reparatur der ursprünglichen Signal-Anlage rechnet Kuhl innerhalb der nächsten 14 Tage: Mit den Arbeiten sei eine Firma aus Detmold beauftragt worden. (mjx)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare