Nach Sturz von Baum in Klinik geflogen

Bromskirchen. Ein etwa 40 Jahre alter Mann ist am Dienstagabend in Bromskirchen aus einem Baum zu Boden gestürzt und schwer verletzt worden. Der Frankenberger Notarzt forderte einen Rettungshubschrauber an.

Der Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens waren zuvor nach Bromskirchen geeilt und versorgten den Verletzten. Die Leitstelle bestellte auf Anforderung der Retter am Boden den Siegener Rettungshubschrauber Christoph 25 an. Dessen Pilot landete bei einsetzender Dämmerung gegen 21 Uhr auf einer Wiese neben dem Spielplatz in der Forststraße.

Wenig später übernahmen die Luftretter den Patienten und flogen ihn eine Klinik nach Marburg.

Erst am Sonntag war im Landkreis ein Rettungshubschrauber in der Abenddämmerung im Einsatz, nachdem auf der Halbinsel Scheid ein Baby aus seinem Bett gestürzt war. Die in der Region stationierten Rettungshelikopter Christoph 7 (Kassel), 13 (Bielefeld), 25 (Siegen), 28 (Fulda) und 44 (Göttingen) fliegen nicht bei Nacht. Für Transporte in der Dunkelheit wird die Maschine Christoph Hessen angefordert.

www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion