Sportplatz

Nach Wildschwein-Attacke rollt der Ball wieder in Reddighausen

+
Erinnerungsfoto bei der Wiedereröffnung des Sportplatzes in Reddighausen: (von links) Bernhard Seitz, Andreas Blank, Rudolf Matter, Bodo Specht, Ralf Schärer (knieend), Peter Schmidt, Jürgen Schicke, Lothar Weinreich, die Ü 45-Kreisauswahl (grüne Trikot) und die Gastgeber Oberes Edertal/Dodenau (gelbe Trikot) und Daniela Sommer. 

Der im Oktober 2018 durch Wildschweine verwüstete Sportplatz des TSV Reddighausen ist nach seiner Wiederherstellung mit einem Eröffnungsspiel und einem kleinen Festakt am Tag der deutschen Einheit wieder für den Spielbetrieb freigegeben worden.

Reddighausen – Der im Oktober 2018 durch Wildschweine verwüstete Sportplatz des TSV Reddighausen ist nach seiner Wiederherstellung mit einem Eröffnungsspiel und einem kleinen Festakt  wieder für den Spielbetrieb freigegeben worden.

In seiner Begrüßungsrede blickte TSV-Vorsitzender Ralf Schärer noch einmal zurück: „Nachdem am Morgen des 28. Oktober 2018 festgestellt wurde, dass der Sportplatz zu einem Drittel von Wildschweinen umgegraben war, standen wir vor dem Aus“, blickte Schärer auf die damalige Situation zurück. „Doch wir haben uns nicht unterkriegen lassen und in unsrer Vereinszeitschrift einen Spendenaufruf gestartet. Fördergelder wurden beantragt und durch die zahlreich eingegangen Spenden konnte im Februar schon ein ,Go‘ erteilt werden. Noch vor Ostern hat eine Fachfirma mit den Arbeiten begonnen und im Mai wurde der Platz dann eingesät.“

Schärer berichtete auch von einer erfolgreichen Helferaktion für die neue Zaunanlage, bei der an elf Einsatztagen 461 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet wurden. Die reinen Ausgaben zur Sanierung bezifferte Schärer mit rund 59 000 Euro (ohne Eigenleistung). Dabei sei eine Förderquote von 68 Prozent erreicht worden.

Die Fördermittel kamen von der Stadt Hatzfeld, dem Landkreis Waldeck-Frankenberg, dem Landessportbund und dem Land Hessen. Besonders Stolz ist man in Reddighausen auf 115 Einzelspender, die eine Summe von 16 971 Euro erbrachten. Diese Spender stehen namentlich auf einer Spendertafel am Sporthaus.

Anerkennende Worte für die mit viel ehrenamtlicher Arbeit geleistete Instandsetzung gab es auch von den Gästen in Reddighausen, zum Beispiel Frankenbergs Kreisfußballwart Friedhelm Weinreich, seinem Marburger Kollegen Peter Schmidt sowie Bernhard Seitz vom Landesportbund.

Die SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Daniela Sommer sagte auch: „Ich bin froh, dass das Land Hessen diese Sanierungsaktion mit unterstützt hat.“ Sommer kündigte auch noch eine persönliche Spende an.

Auch sportlich verlief die Wiederaufnahme des Spielbetriebs erfolgreich, denn im Eröffnungsspiel gewannen die Alten Herren Oberes Edertal/Dodenau gegen die Ü-45 Kreisauswahl Frankenberg mit 6:2 Toren.

Auch das anschließende Kreisoberligaspiel gewann Oberes Edertal Eder gegen SF/BG Marburg II mit 2:1.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare