„Nacht der Kirche“ in Gemünden

Gaben zum Erntedankfest: Sabine Lange entzündet die Kerzen neben der Festdekoration.

Gemünden. Nahrung für Leib und Seele gab es bei einer besinnlichen Veranstaltung der Evangelischen Kirchengemeinde Gemünden am Vorabend des Erntedankfestes.

Unter dem Motto „Nacht der Kirche – Klänge der Nacht“ war die Stadtkirche bis Mitternacht geöffnet und bot den Besuchern die Gelegenheit zum Lauschen, Genießen und Diskutieren. Zu jeder halben Stunde musizierten Gruppen der Wohrastadt.

In den Pausen ließen sich die Besucher selbstgebackene Zwiebel- oder Lauchtorte schmecken. Alternativ lockten leckere Schmalzbrote. Dazu wurde frischer, süffiger Federweißer gereicht, der die Freuden des Erntemonats noch einmal verdeutlichte.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare