Frankenberger Lebenshilfe

Nadeln und Urkunden für Mitarbeiter

Die geehrten Mitarbeiter der Frankenberger Lebenshilfe mit Fachbereichsleiter Christoph Hille und Geschäftsführer Dr. Wolfgang Werner rechts.Fotos: dd

Frankenberg - Die stimmungsvolle Feier bildet zugleich den Jahresabschluss für die Mitarbeiter.

„Swingende“ Weihnachtsmusik, zahlreiche Ehrungen und Trommelklänge begleiteten die rund 350 Mitarbeiter, Angehörige und Betreuer der Lebenshilfe bei ihrer Weihnachtsfeier in der Ederberglandhalle.

Gäste waren neben den Mitarbeitern der Werkstätten aus Frankenberg, Allendorf und Schreufa auch Geschäftsführer Dr. Wolfgang Werner und Fachbereichsleiter Christoph Hille. Pfarrerin Katharina Wagner eröffnete den besinnlich-unterhaltsamen Nachmittag mit einer Weihnachtsgeschichte. Für weihnachtliche Musik sorgte die Swing-Band „Duty Free“ aus Haina, die bekannte Weihnachtslieder in ihrer eigenen Weise vortrug.

Nach einer Kaffeepause mit belegten Brötchen und Weihnachtsstollen wurden sportliche Mitarbeiter der Lebenshilfe von Friedhelm Schneider vom TSV Frankenberg ausgezeichnet, denn sie hatten im Sommer das begehrte deutsche Sportabzeichen mit herausragenden Leistungen errungen. Danach hatte die Trommelgruppe der Lebenshilfe ihren großen Auftritt, erst nach einer Zugabe durften die talentierten Musiker die Showbühne verlassen.

Viel Beifall gab es auch für den Gitarristen und Sänger Conrad Zimmermann aus Bad Wildungen, der mit gefühlvollen Balladen aufwartete.

Den feierlichen Abschluss der Weihnachtsfeier bildeten die Ehrungen von acht Mitarbeitern der Lebenshilfe, die für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit Anstecknadeln und Urkunden entgegennahmen. Besonderen Dank sprachen der Einrichtungsleiter Martin Henke, der Fachbereichsleiter Christoph Hille und Geschäftsführer Dr.Wolfgang Werner allen Mitarbeitern für ihre Leistungen in diesem Jahr aus. (dd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare