40 Jahre Platzpflege beim TSV Birkenbringhausen

Naumann packt beim Sportverein an

+
Neuer Ehrenplatzwart beim TSV Birkenbringhausen ist Karl-Heinz Naumann. Er wurde am Samstag bei der Saisonabschlussfeier ausgezeichnet (von links): Mannschaftsführer Marco Brand, Marianne Naumann, Karl-Heinz Naumann und Vizevorsitzender Dieter Küthe. Foto: Frank Seumer

Burgwald-Birkenbringhausen - Nach seiner Zeit als Fußballer beim TSV Birkenbringhausen hat Karl-Heinz Naumann die Pflege des Rasenplatzes und die Versorgung mit Essen und Getränken übernommen. Nach fast 40 Jahren Einsatz wurde er nun zum Ehrenplatzwart ernannt.

Vizevereinsvorsitzender Dieter Küthe überreichte ein grün-weiß-rotes Trikot mit der Aufschrift „Ehrenplatzwart“ und eine lebenslange Freikarte für die Heimspiele des TSV Birkenbringhausen an Karl-Heinz Naumann. Der 65-jährige Birkenbringhäuser war früher als Jugend- und Seniorenfußballer aktiv. 1975 übernahm er die Tätigkeit des Platzwartes und kümmerte sich um das Sportlerheim „Auf der Trift“. Vom Einkauf der Getränke und Lebensmittel über die regelmäßige Reinigung bis zum Abstreuen des Platzes regelte Naumann mit Unterstützung seiner Familie fast alles allein. „Seine Aufgaben sind heute auf viele Schultern verteilt“, sagte Küthe und lobte das aufopferungsvolle Engagement.

von Frank Seumer

Mehr über die Ehrung lesen Sie am Dienstag in der gedruckten Ausgabe der Frankenberger Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare