Navigationsgerät während der Fahrt bedient: Auto prallte gegen Baum

Symbolfoto:  dpa

Lehnhausen/Sehlen. Weil er während der Fahrt ein mobiles Navigationsgerät bediente, hat ein 61 Jahre alter Autofahrer am Mittwoch einen Unfall verursacht. Dabei zog sich der Rosenthaler schwere Verletzungen zu.

Der Mann wurde nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle auf der Landesstraße zwischen Lehnhausen und Grüsen ins Frankenberger Kreiskrankenhaus eingeliefert. An seinem Peugeot entstand ein Schaden von 8000 Euro, wie die Polizei schätzte.

Deren Angaben nach war der 61-Jährige am Mittwoch um 17.10 Uhr auf der Landesstraße aus Richtung Rosenthal kommend in Richtung Haina unterwegs. Etwa auf halber Strecke zwischen Lehnhausen und Grüsen griff der Mann auf den Beifahrersitz, wo das Navi lag. Als der Rosenthaler das Gerät bedienen wollte, verlor er die Gewalt über seinen Wagen.

Der Peugeot fuhr zunächst einen Leitpfosten am Straßenrand um und prallte dann gegen einen Baum. Dabei wurde der Autofahrer so schwer an einem Arm verletzt, dass er stationär in der Klinik aufgenommen werden musste.

www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion