Frankenberg

Neue Auflage: Markt im Klostergarten

- Frankenberg. Die Vorbereitungen für den 4. Markt im Frankenberger Klostergarten laufen auf Hochtouren. Der Markt findet erstmals an einem Sonntag statt: am 6. November.

„Ja – es gibt ihn wieder“, so lautet das einstimmige Votum der Mitglieder der Arbeitsgruppe (AG) Veranstaltungen, die nach dem katastrophalen Wetter beim dritten Markt im Klostergarten 2010 über die Zukunft des beliebten Marktes diskutierten.

„Wir lassen uns nicht unterkriegen und sind in der heißen Phase der Vorbereitungen zum diesjährigen Markt“, erklärten die Mitglieder der AG. Das Konzept des Marktes im Innenhof des Zisterzienser-klosters mit Produkten aus der Region habe sich aus Sicht der AG Veranstaltungen bewährt. Der Markt sei mittlerweile in der nordhessischen Region teilweise bis Kassel hin bekannt. Viele Menschen hätten die Mitglieder der AG ermutigt, an Konzept und Markt festzuhalten.

Die hauptsächliche Neuerung am „Vierten Markt im Klostergarten“ ist, dass der Markt um eine Woche vorgezogen und an einem Sonntag stattfinden wird. „Damit haben auch diejenigen, die samstags arbeiten müssen, die Gelegenheit, unseren Mark zu besuchen“, erklären die Mitglieder. Geöffnet wird am Sonntag, 6. November, von 10 bis 19 Uhr.

Neben bewährten und neuen Ausstellern werde das Team wieder unterstützt vom Jugend-THW Frankenberg, dem Kinderchor und der Bläsergruppe der Ortenbergschule, den Alphornbläsern, der Trommelgruppe und vielen mehr. Erstmals beteiligen sich auch die beiden Service-Clubs, der Rotary Club und der Lions-Club Frankenberg am Markt. Ein Besuch des Marktes werde sich lohnen, sind die Veranstalter sicher.

Wer eine Verkaufshütte mieten oder das Rahmenprogramm mitgestalten möchte, kann sich bei Frau Held unter Telefon 06452/911930 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare