Frankenberg

Neue Familien-Broschüre

- Frankenberg (da). Der besondere „Clou“ des neuen Hefts sind heraustrennbare Postkarten mit bunten Familienstadt-Motiven. Im Mittelpunkt steht die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Daniela Neuschäfer, die in Frankenberg das Projekt „Familienstadt mit Zukunft“ betreut, lag die Broschüre besonders am Herzen. Kurz vor ihrem Ausscheiden als Familienstadt-Beauftragte wurde das farbenfrohe Heft fertig. Es enthält alles, was junge Familien wissen müssen. Im Mittelpunkt steht die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und damit ein Kernziel der Familienstadt. „Wo finde ich was“, ist der passende Titel, und die Unterzeile „In Frankenberg und Umgebung“ zeigt, dass die Informationen nicht auf die Illerstadt begrenzt sind.

„Zwischen Familie und Beruf passt kein ‚oder‘“, schreiben die Mitarbeiter des Familienbüros im Vorwort. Die Tipps beginnen mit der Schwangerschaft: Adressen von Hebammen und Krankenhäusern der Region sind aufgelistet.

Alleinerziehende können aus verschiedenen Beratungsstellen wählen, und unter Schule, Ausbildung und Beruf sind ebenfalls zahlreiche Ansprechpartner vermerkt. Unter „Finanzen“ gibt es Tipps rund ums Geld – zum Beispiel über Elterngeld, BAföG und Kinderbetreuungskosten. Weitere Kategorien sind „Gut und Günstig“, „Treffpunkte“, „Kinderbetreuung“, „Vereinbarkeit Familie und Beruf“, „Beratungsangebote“ und „Lebenslanges Lernen“. Zu jeder Kategorie gehört eine heraustrennbare Postkarte mit einem bunten Motiv und dem Familienstadt-Logo. Die Bilder zeigen allerdings keine Frankenberger Familien, sondern wurden von einer Werbeagentur bei einem Bilderdienst eingekauft.

„Die Broschüre ist sehr gelungen“, findet Daniela Neuschäfer. Das Heft passe zudem in jede Handtasche, „es ist eine praktische Adressensammlung“. Das Heft gebe vielfältige Tipps und Hinweise in allen Lebensbereichen. Die Stadt hat 2500 Exemplare drucken lassen. Sie liegen im Stadthaus, im Familienbüro und in den städtischen Institutionen aus. Sind sie vergriffen, wird die Broschüre aktualisiert und neu aufgelegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare