Neue Werkszufahrt für Ante-Holz nimmt Gestalt an

- Bromskirchen - Somplar. Die die Arbeiten an der neuen Zufahrt zu Ante-Holz laufen auf Hochtouren, die neue Trassenführung ist bereits gut zu erkennen.

Gute Nachricht für Berufspendler und „Brummi-Fahrer“: Die Fahrbahn ist nur halbseitig gesperrt, die zunächst geplante Vollsperrung samt großräumiger Umleitung ist vorerst nicht notwendig. Ende März waren die Bauarbeiter angerückt, um das „Nadelöhr“ an der Werkszufahrt wie berichtet zu weiten. Die Fahrbahn wird um eine Spur erweitert, dafür wurde ein Hang abgetragen.

Schätzungsweise acht Wochen sollen die Arbeiten noch dauern. Für die letzte Deckschicht ist dann allerdings doch eine Vollsperrung notwendig, weil die Asphaltdecke auf der gesamten Fahrbahnbreite aufgebracht wird, um Bruchstellen zu vermeiden. Diese Arbeiten werden erledigt, sobald die Bromskirchener Hauptstraße fertig ist – laut Plan im Juli.Das Auftragsvolumen beläuft sich laut Frese auf 478  000 Euro. Die Gemeinde übernimmt einen Anteil von 175  000 Euro, der Kreis 125  000 Euro, den Rest trägt das Land. Bürgermeister Karl-FriedrichFrese ist zuversichtlich, dass die Kosten im Rahmen bleiben.(-sg-)

Mehr in der FZ vom 22. April.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare