In neuem Licht erstrahlen

+
Farbige Außenansicht: Das Steildach ist mit Tonziegeln gedeckt, das Flachdach wird begrünt.

Nach intensiver 16-monatiger Bauzeit unter Leitung von Architekt Hendrik Pape steht die Fertigstellung der Umbauarbeiten an der Evangelischen Kindertagesstätte Frankenau kurz vor Vollendung.

Der Kindergarten aus dem Baujahr 1974 befand sich in einem beklagenswerten Zustand: Es regnete durch das Dach und die Heizung war marode, um nur einige der Schäden zu nennen. Die Bereitstellung von Fördergeldern seitens des Landes machten den aufwendigen, aber dringend nötigen Umbau möglich. Am 26. November wird nun die erste von vier Gruppen den attraktiven Bau beziehen, der Einzug der anderen Gruppen wird dann sukzessive erfolgen.

Für die Dauer der Bauarbeiten waren die Kinder im Martin Luther Haus und in der alten Schule in Frankenau, sowie im Dorfgemeinschaftshaus Ellershausen untergebracht.

Appartementstil

720 Quadratmeter Nutzfläche verteilt auf drei Etagen wird bis zu 85 Kindern und 11 Erzieherinnen künftig von montags bis freitags zur Verfügung stehen. Im Erdgeschoss sind drei großzügige Gruppenbereiche im Appartementstil untergebracht, welche jeweils in einen Gruppen- und Ruheraum, einen Wasch- und Toilettenraum, sowie einen Lagerraum aufgeteilt sind. Daneben gibt es einen Raum für die Kindergartenleitung, ein Beratungszimmer für Eltern und als besonderes Novum eine modern ausgestattete Küche.

Download

PDF der Sonderseite Kindertagesstätte Frankenau Frankenberg

Dort werden nach dem pädagogischen Konzept der Einrichtung die Kinder bei der Zubereitung von Speisen mit einbezogen. Nicht zu vergessen die „Turtlegarage“, welche den großen Kinderwagen, in dem sechs Kinder Platz finden, beherbergt. Denn eine Gruppe wird ausschließlich unter Dreijährige aufnehmen, hier werden maximal zehn Kinder betreut, was intensive Aufmerksamkeit für die Kleinsten gewährleistet. Eigens für sie wurde ein großzügiger Nassbereich eingerichtet, welcher zum Plantschen einlädt.

Im Werkraum mit Wasseranschluss kann bald gebastelt und gebaut werden. Im ersten Stock befindet sich ein weiteres Gruppen-Appartement, der Personalraum und eine Teeküche.

Mehrzweckraum

Das Dachgeschoss beherbergt den lichtdurchfluteten Mehrzweckraum, ebenfalls mit kindgerechten Toiletten und einem Abstellraum für Spielgeräte ausgestattet. Er soll Platz für Aufführungen bieten und dient auch als großzügiger Turnbereich.

„Viel Spaß hat mir die Zusammenarbeit mit den Erzieherinnen gemacht, wir haben bei der Planung Hand in Hand gearbeitet“, erzählt Bauleiter Hendrik Pape. „Wir waren uns einig, dass wir keine Villa Kunterbunt wollen und haben entsprechend neutrale Farben mit einzelner Akzentsetzung für die Gestaltung der Räume ausgesucht“, ergänzt er. „Für lebendige Farben werden die Innen-Einrichtung und natürlich die Kinder selber sorgen.“

Im Rahmen geblieben

Mit den Baukosten von 1 050 000 Euro sind die Ausgaben im geplanten Rahmen geblieben.

An der Runderneuerung waren 19 Firmen beteiligt. Neue Decken, Wände, Treppen, der Fußboden durchgehend mit natürlichem Linoleumbelag sowie die komplett neue Pellet-Fußbodenheizung geben dem Gebäude einen modernen und umweltfreundlichen Charakter.

„Die hohen Anforderungen an den Brandschutz, die Regelung der Notausgänge und die Erfüllung des Schallschutzes hatten bei Planung und Ausführung einen beträchtlichen Stellenwert“, betont Hendrik Pape. Das Ergebnis entspricht den aktuellsten Ansprüchen an Sicherheitsvorkehrungen. Dazu gehören auch der Klemmschutz an allen Türen sowie behindertengerechte Toiletten, sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Die Kindertagesstätte ist als integrative Einrichtung ausgelegt und wird somit auch behinderte Kinder betreuen.

Zum Ganztagsangebot gehört selbstverständlich auch ein gesundes Mittagessen, welches jeden Tag frisch geliefert wird. Gemeinsam mit den Kindern können sich die stellvertretende Leiterin Marion Fichtenau und ihr Team auf die einladenden Räume freuen. Die offiziellen Eröffnungsfeierlichkeiten sind für Pfingsten 2013 geplant. (jl)

Partner dieser Sonderveröffentlichung

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.