Burgwald

Neuer alter Ortsvorsteher

+

- Burgwald-Ernsthausen (jos). „So, jetzt sitze ich wieder hier“, sagte Frank Kleinwächter schmunzelnd, nachdem der Ernsthäuser Ortsbeirat ihn einstimmig zum Ortsvorsteher gewählt hatte.

Kleinwächter hatte sein Amt vor einigen Jahren niedergelegt, weil seine Frau krank war. „Mittlerweile geht es ihr wieder besser, die Kinder sind größer – jetzt will ich gerne wieder weitermachen“, sagte der neue alte Ortsvorsteher, in dessen Amtszeit unter anderem das große Dorfjubiläum im Jahr 2003 gefallen war. Im Ernsthäuser Ortsbeirat habe seit jeher einer große Harmonie geherrscht. „Das wünsche ich mir auch für die Zukunft“, betonte Kleinwächter. Er übernimmt das Amt von Herbert Schaffer, der nach 20 Jahren im Ortsbeirat und nach drei Jahren als Ortsvorsteher nicht mehr zur Wahl angetreten war.

Zum Vize-Ortsvorsteher wählte der neunköpfige Ortsbeirat Helmut Siemon, der genau wie Kleinwächter der Bürgerliste Ernsthausen (BLE) angehört. Das Amt der Schriftführerin übernimmt Christiane Nickling, die selber nicht dem Ortsbeirat angehört. Die weiteren Ortsbeiräte der BLE sind Werner Schäfer, Armin Schneider, Frank Wenig, Jürgen Engel und Christian Engel. Für die FDP zieht Stefan Sommer und für die CDU Gabriele Linne in den Ortsbeirat ein. Linne wurde auch zur stellvertretenden Schriftführerin gewählt.

Mehr lesen Sie in der FZ vom Freitag, 6. Mai

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare