Wo einst die Schule war, steht nun ein Ladenzentrum

Neuer Dorfmittelpunkt in Löhlbach ist Erfolgsprojekt

Dorfmittelpunkt: Rund um die alte Schule in Löhlbach ist ein modernes Laden- und Diuenstleistungszentrum entstanden. Foto:  mjx

Löhlbach. Aus der alten Schule in Löhlbach ist innerhalb von zwei Jahren ein neuer Dorfmittelpunkt geworden. Die im Jahr 2010 geschlossene Grundschule ist heute ein modernes Laden- und Dienstleistungszentrum, auch der frühere Schulhof ist nicht mehr wiederzuerkennen. „Im Großen und Ganzen ist hier ein Erfolgsprojekt entstanden“, bilanzierte jetzt Hainas Bürgermeister Rudolf Backhaus.

Das Projekt habe über die Grenzen des Dorfes große Aufmerksamkeit erregt, erinnerte der Bürgermeister während eines Besuchs der SPD-Landtagsabgeordneten Dr. Daniela Neuschäfer. Die heimische Landesabgeordnete machte auf der dritten Etappe ihrer Sommertour 2014 Station im Hainaer Ortsteil.

„Seit 2012 funktioniert es hier sehr gut“, resümierte Backhaus. Vor gut zwei Jahren war der neue Ortsmittelpunkt mit Lebensmittelladen, Geldinstitut, Cafe und Backstube sowie einer Einrichtung für Betreutes Wohnen eingeweiht worden. Backhaus appellierte aber an die Bevölkerung, speziell den Lebensmittelladen anzunehmen. „Sonst kann der Betreiber ihn nicht halten. Wir müssen dafür kämpfen, dass er erhalten bleibt. Die Menschen müssen hier ihr Geld ausgeben.“

Den neuen Dorfmittelpunkt bezeichnete Backhaus als „tolles Beispiel“ für gemeinschaftliches Engagement zum Wohle der Menschen im Dorf. „Die Nahversorgung in Löhlbach ist da, die Leute müssen dieses Angebot aber annehmen und nutzen. Nur so kann es funktionieren.“ (mjx)

Mehr über den neuen Dorfmittelpunkt in Löhlbach lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare