Neuer Glanz für die Kirche

+
Nach der Renovierung: Der Orgelprospekt und das Emporengeländer aus dem Vorgängerbau kommen gut zur Geltung.

Berghofen. Mit einem Gemeindefest feiern am Sonntag ab 10 Uhr Pfarrer Stefan Peter und seine Gemeinde die gelungene Renovierung ihrer Kirche und informieren in einer Ausstellung über die ungewöhnliche Geschichte des Gotteshauses.

Für den Bau haben sich die Berghöfer vor 100 Jahren eingesetzt. Viel Eigenleistung war nötig, um das Projekt verwirklichen zu können. Es war dem damaligen Bürgermeister sogar gelungen, ein Gnadengeschenk des Kaisers zu erwirken, um die Finanzierung zu sichern. Dorflehrer Fischer hatte das Grundstück zur Verfügung gestellt.

Download

PDF der Sonderseite 100 Jahre Kirche Berghofen

Der Neubau war notwendig geworden, weil die alte Fachwerkkapelle aus dem 16. Jahrhundert baufällig war. Jetzt wurde die umfangreichste Renovierung seit dem Bau der Kirche abgeschlossen. Der Innenraum erstrahlt wieder in frischem Weiß, was das Emporengeländer und die historische Orgel besser hervorhebt.

Außerdem wurden Arbeiten an den Dachschindeln ausgeführt und die Elektrik auf den neuesten Stand gebracht. Neben neuer Beleuchtung garantiert die neue Elektroheizung mit Heizkörpern unter den Bänken eine bessere Wärmeverteilung. Dies kommt allen Besuchern zugute. (zkg)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.