Neuer Kita-Bus dreht in Frankenau seine Runden

+
Vor dem neuen Kita-Bus: (von links) Horst Schelberger, Emilie Trulsen, Bürgermeister Björn Brede, Dominik Trulsen und Fahrer Ralf Finke.

Frankenau. Er ist endlich da: Ein neuer Kita-Bus bringt ab sofort Kinder aus den Frankenauer Stadtteilen (außer Altenlotheim) und aus dem Mühlental zur Tagestätte in die Kernstadt.

Am Donnerstag bekam der langjährige Fahrer Ralf Finke die Schlüssel ausgehändigt.

„Ich fahre montags bis freitags mehrere Touren, um alle Kinder morgens zur Kita zu bringen und später wieder abzuholen“, sagte Finke, der nun mit einem nagelneuen Opel Vivaro unterwegs ist.

Zur Erinnerung: Der alte Kita-Bus hatte eine TÜV-Überprüfung nicht bestanden und durfte daher nicht mehr eingesetzt werden (HNA berichtete). Ein neuer Bus musste her, und den konnte die Stadt Frankenau zu guten Konditionen erwerben.

„Horst Schelberger vom gleichnamigen Autohaus hier in Frankenau hat viel Zeit damit verbracht und sich mit dem Maschinenring dafür eingesetzt, dass das Fahrzeug zu einem stark rabattierten Preis angeschafft werden konnte“, lobte Bürgermeister Björn Brede.

Die Unterhaltung des Kita-Busses, der künftig auch noch als Senioren-Bus eingesetzt werden soll, soll zudem durch Sponsoren mitfinanziert werden. Emilie Trulsen vom Kita-Elternbeirat, die zugleich Inhaberin der Frankenauer Firma Lipando PC ist, wurde von Brede bereits als erster Sponsor begrüßt.

Weitere potentielle Sponsoren können sich bei Emilie Trulsen melden unter: kita-bus@lipando.de

Von Philipp Daum 

Was der Bus gekostet hat und wie ernst es der Fahrer mit der Sicherheit der Kinder nimmt, lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare