Auch Seniorenclub will ihn nutzen

Neuer Kita-Bus kommt in Frankenau gut an

+
Einsteigen: Busfahrer Ralf Finke hilft Celia Kalide, in den Bus zu kommen.

Frankenau. Seit Ende Februar fährt der neue Kita- und Seniorenbus durch Frankenau und seine Ortsteile. Die HNA ist mal eine Tour mitgefahren und hat festgestellt: Der Bus kommt gut an.

Jeden Morgen sammelt Busfahrer Ralf Finke Kinder aus Louisendorf, Ellershausen, Allendorf-Hardtberg und Dainrode auf, um sie in die Kita in Frankenau zu bringen. Sie werden von den Eltern an die vereinbarte Haltestelle gebracht.

Auch die städtischen Seniorenclubs wollen den Kita-Bus nutzen. Dazu gekommen ist es aber nach Angaben von Bürgermeister Björn Brede noch nicht. „Die Seniorenclubs entscheiden, wie der Bus genutzt wird.“ Sie wissen aber, dass der Bus vormittags und mittags für die Kita zur Verfügung stehen muss. (nni)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare