Achter-Sessellift für Radfahrer und Skiläufer geplant

Für zehn Millionen Euro: Neuer Lift soll Willinger Skigebiete verbinden

+
Ob für Biker oder Skifahrer: Der Köhlerhagen soll mit einer neuen Sesselbahn und Radstrecken attraktiver werden, versprechen Jörg Wilke und Günter Kesper von Ettelsberg-Seilbahn sowie Liftgesellschaft Köhlerhagen.

Waldeck-Frankenberg. Unter dem Namen „K1“ entsteht am Köhlerhagen in Willingen Hessens längster Sessellift. Die Liftgemeinschaft Köhlerhagen hat am Donnerstag die Pläne für die Achter-Sesselbahn für Ski- und Radfahrer vorgestellt, die die Skigebiete in dem Wintersportort verbinden soll.

Der Neubau beseitige den größten Kritikpunkt der Gäste, erklärte Jörg Wilke, Geschäftsführer der Ettelsberg-Seilbahn: Die große Anstrengung, vom Skigebiet am Ettelsberg zu dem an Hoppernkopf und Ritzhagen zu gelangen. Zudem achteten Gäste auf die Größe eines Skigebiets, Zusammenschlüsse lohnten sich, wie sich auch in Winterberg gezeigt habe: „Da ist aus eins und eins drei geworden.“

Die Zukunftsvision ist die Verbindung der beiden Willinger Skigebiete: Zur Schließung der Skischaukel wäre nur noch eine Erweiterung des Sonnenlifts notwendig. Deshalb ist sich Wilke sicher: „Das ist die wichtigste Entscheidung für den Wintersport in Willingen seit dem Bau der Beschneiungsanlagen 2007.“

Das Willinger Skigebiet: In gelb von links der entstehende Sessellift am Köhlerhagen, von rechts der Sonnenlift, mit erhoffter Erweiterung bis direkt zum Nachbarn.

Die Sesselbahn ersetzt zwei 50 Jahre alte Schlepplifte, alles in allem kostet der Bau zehn Millionen Euro. Die Gäste fahren von Ein- bis Ausstieg 1442 Meter und überwinden dabei 262 Höhenmeter. Die vom Gipfel bis zum derzeitigen Hoppecketal-Stadion reichende Piste wird die längste Strecke der Wintersportarena Sauerland.

Die Genehmigung wurde Anfang Oktober erteilt, erste Vorabeiten haben bereits begonnen. Auch zwei neue Mountainbike-Strecken entstehen – sie sind Teil des künftigen Bikeparks Willingen.

Am 20. November soll die Baugrundsicherung beginnen, noch vor dem Winter muss dann das Clubheim am Sportplatz weichen. Ziel ist, im Dezember 2018 mit dem neuen Sessellift fertig zu sein, am liebsten aber schon im Herbst, um sich mit Radfahrern an der neuen Anlage einzuarbeiten. 

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare