Bottendorf

Neuer Nachbar im Gewerbepark

- Burgwald-Bottendorf (apa). AGEB bekommt Gesellschaft: Das Bottendorfer Elektro- und Tiefbau-Unternehmen Ernst Ochse verlegt seinen Sitz in das Interkommunale Gewerbegebiet.

In Kürze wird ein rund 5000 Quadratmeter großes Grundstück auf der Fläche zwischen Frankenberg und Bottendorf verkauft. Das teilte Bürgermeister Lothar Koch in seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender des Zweckverbandes in der Gemeindevertretersitzung am Dienstagabend mit. Der Käufer hat nach Angaben von Koch ein weiteres, doppelt so großes Grundstück in dem Gewerbegebiet als potenzielle Erweiterungsfläche reservieren lassen. Auf Nachfrage der FZ bestätigte Bauleiter Günter Ahlborn, dass es sich bei dem Käufer um das Unternehmen Ernst Ochse handelt. Die Elektro- und Tiefbaufirma hat ihren Stammsitz in Bottendorf und eine Halle im Frankenberger Gewerbegebiet Am Grün. „Wir wollen wieder näher an den Stammsitz, aber trotzdem im Frankenberger Raum bleiben“, sagte Günter Ahlborn. „Deshalb haben wir uns für das Interkommunale Gewerbegebiet entschieden.“ Eine sechsstellige Summe werde die Firma für Grundstück und Neubau investieren. Erst vor Kurzem hatte das 1953 gegründete Unternehmen aufgestockt: Die Zahl der Mitarbeiter ist von 18 auf 23 angewachsen, möglicherweise wird noch ein weiterer Angestellter zum Team stoßen, sagte Ahlborn. Eine weitere Vergrößerung des Unternehmens sei vorerst aber nicht geplant. Das Bottendorfer Unternehmen beschäftigt Elektriker, Maurer, Techniker und kaufmännische Angestellte. Die Firma bietet unter anderem Kanalarbeiten an und arbeitet im Auftrag der Energie-Gesellschaft Frankenberg (EGF) sowie für die Kommunen Frankenberg, Rosenthal, Allendorf (Eder) und Burgwald, für die Telekom und Eon. Dabei kommt das sogenannte horizontale Bohrspülverfahren zum Einsatz. Damit werden Gasleitungen, Mantel- und Schutzrohre unter Flüssen, Bächen und Straßen gespült. Das Interkommunale Gewerbegebiet besteht seit zehn Jahren. Seitdem hat sich dort erst ein Unternehmen angesiedelt: Die Firma AGEB. Die Firma war zuvor im Unternehmenspark Herrenwiese bei Schreufa ansässig gewesen. Ganz in der Nähe befinden sich auch die Unternehmen Heitec und Bretter, beide sind jedoch auf Burgwalder Gemeindegebiet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare