Neuer Rasenplatz in Holzhausen: U17 der Eintracht kommt zur Eröffnung

+
Rasen statt rote Erde: TSV-Vorsitzender Alexander Blank (links) und Kassierer Detlef Elsässer auf dem neuen Sportplatz von Holzhausen, der in den nächsten Wochen noch weiter gedeihen soll.  

Holzhausen. Der TSV Holzhausen hat seinen Fußballplatz für 170.000 Euro vom Hart- zum Rasenplatz umgebaut. Zur offiziellen Eröffnung am 5. Juli kommt die U17 von Eintracht Frankfurt.

Wer den Sportplatz in Holzhausen als Fußballer oder Zuschauer kennt, der blickt verwundert auf das viele Grün: Wo vor einigen Monaten noch rote Erde, Steine und nur am Rand ein wenig Grün waren, wächst jetzt satter Rasen. Der soll am 5. Juli mit einem Sporttag eingeweiht werden. Dazu wird die U17 von Eintracht Frankfurt erwartet.

„Seit dieser Woche ist klar, dass die Eintracht kommt“, sagt Kassierer Detlef Elsässer. Ein Mitglied hatte Kontakt zu Uwe Bindewald, dem früheren Profi und heutigen Nachwuchstrainer des Fußball-Bundesligisten aufgenommen. Geplant ist, dass die Frankfurter U17 gegen eine A-Jugend-Kreisauswahl spielt. Auch ein Bambinispiel ist geplant.

Und die Fußball-WM soll an diesem Tag auf Großleinwand übertragen werden: Sollte Deutschland Gruppenzweiter werden und das Achtelfinale gewinnen, würde das deutsche Team am 5. Juli um 18 Uhr das Viertelfinale spielen.

Das erste offizielle Spiel auf dem neuen Rasen könnte bereits am 31. Mai stattfinden: Dann steht die SG Oberes Edertal, der der TSV Holzhausen mit dem SV Reddighausen angehört, im Kreispokalfinale gegen den FC Ederbergland. „Wenn die Firma Klei, die den Platz gebaut hat, das Okay gibt, spielen wir hier, ansonsten in Reddighausen“, sagt TSV-Vorsitzender Alexander Blank. (jpa)

Was alles neu ist auf dem Sportplatz in Holzhausen und welches Projekt der TSV noch plant, lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare