1. bis 3. Mai

Neuer Termin und neuer Ort für Beach-Cup in Frankenberg

Bald alleiniges Zuhause des Beach-Cups: Auf dem Obermarkt wird am ersten Maiwochenende auch Paul Becker wieder aufschlagen. Foto: Archiv

Frankenberg. Beachvolleyball wird beim Sparkassen-Beach-Cup in diesem Jahr nur noch am Obermarkt gespielt. Auch der Termin hat sich geändert: Die Sportler pritschen vom 1. bis 3. Mai.

Eigentlich braucht ein Beachvolleyballer nicht viel: Ein Ball, ein Netz und ein Spielfeld mit Sand. Letzterer kann allerdings zum Problem werden, wenn es viel regnet. „Und das ist bei uns ja doch öfter der Fall“, erklärt Jeanette Wünsch-Becker, Vorsitzende des Fördervereins des Volleyballsports in Frankenberg. Daher pritschen und baggern die Spieler beim Sparkassen-Beach-Cup diesmal nur noch an einem Spielort, dem Obermarkt.

Die kaputte Drainage an den Spielplätzen des TSV Frankenberg am Teichgelände ist der Grund für den Umzug, erklärt Wünsch-Becker. „Bei Sonnenschein ist das kein Problem“, sagt die Mitorganisatorin, „bei Regen aber schon“. Denn dann können sich Mulden bilden und das sei gefährlich für die Sportler. Eine Sanierung der Plätze sei teuer und nicht geplant. Denn es soll dort ein DRK-Seniorenheim gebaut werden. Außerdem könne man bei guten Wetter dort bis zu Baubeginn auch weiterhin trainieren.

„Wir haben gemeinsam mit der Stadt über Alternativen beraten“, sagt Wünsch-Becker, Es wurde entschieden, dass alle Spieler an einem Punkt vor historischer Kulisse spielen sollen. Größer solle das Veranstaltungsgelände nicht werden, „das passt gut hin“. Allerdings werde es keine große Bühne mehr geben. Auf ein Unterhaltung abseits des Spielfeldrandes müssen die Besucher aber nicht verzichten. Auch in diesem Jahr soll in der Rathausschirn wieder Jazz gespielt werden.

Doch nicht nur der Ort ändert sich, sondern auch der Termin. Statt am Wochenende nach dem Pfingstmarkt, in diesem Jahr vom 22. bis 26 Mai, fliegen dieses Mal die Bälle am ersten Maiwochenende. Mindestens 16 Frauen- und 16 Männerteams sollen dann ihr Können zeigen.

Neuer Termin: 1. bis 3. Mai 

Hauptgrund für die Verlegung ist der Start der Beach-Tour des Deutschen Volleyball-Verbandes, sagt Wünsch-Becker. Die beginnt eine Woche nach dem Beach-Cup, am 8. Mai. Für viele Sportler und Besucher sei das Event in Frankenberg somit keine Konkurrenzveranstaltung, sondern eine „Generalprobe“ und Vorbereitung auf die Turnierserie.

Von der Terminverlegung versprechen sich die Veranstalter auch mehr Besucher. Denn der 1. Mai ist nicht nur ein Feiertag, sondern der 2. und 3. Mai auch das Wochenende des Maistadtfest. Sonntg ist in der Fußgängerzone verkaufsoffen. „Wir haben uns mit den Kaufleuten abgesprochen und hoffen, voneinander zu profitieren“, sagt Wünsch-Becker. Sie freut sich schon darauf, die Spitzensportler in Frankenberg begrüßen zu dürfen. Auch ihren Sohn Paul werde das Turnier wieder in „Hessens Volleyballhauptstadt“ locken. Für den Sieger des Beach-Cups 2011 und 2013 sei es immer etwas Besonderes, vor heimischen Publikum zu spielen. Und das hoffentlich auch trockenen Fußes.

Von Michaela Pflug

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare