Burgwald: Info-Veranstaltung zum Haushaltsentwurf

Nicht alle Wünsche werden erfüllt

- Burgwald (pk). Burgwalds Bürgermeister Lothar Koch hat den Bürgern seiner Gemeinde den Haushaltsentwurf für 2012 in einer Info-Veranstaltung vorgestellt. Dabei betonte er, dass aufgrund leerer Kassen nicht alle Wünsche erfüllt werden könnten.

„Insgesamt fehlt uns für dieses Jahr knapp eine Million Euro“, fasste Koch den vorgestellten Haushalt zusammen. Rund 40 Bürger, darunter viele Kommunalpolitiker, ließen sich am Donnerstagabend vom Bürgermeister über die Finanzen und die geplanten Investitionen ihrer Heimatgemeinde aufklären.

„Eine Privatperson würde Kosten reduzieren und weniger investieren, wenn sie mehr ausgibt, als sie verdient“, erklärte Koch. „Eine Kommune kann aber nicht auf jede Investition verzichten.“ So schlage etwa die Sanierung der Edertalstraße in Birkenbringhausen bereits mit 480 000 Euro zu Buche (die FZ berichtete). Wegen der finanziellen Lage konnten daher nicht alle Wünsche, die die Ortsbeiräte zuvor angemeldet hatten, berücksichtigt werden.

Büroleiter Detlef Engel berichtete, dass in Birkenbringhausen Wünsche aus dem vorigen Jahr aufgenommen wurden: Neben der Friedhofserweiterung sei auch die Pflasterung im Hof des Dorfmuseums vorgesehen. Hier könne das ausgebaute Pflaster aus der Edertalstraße verwendet werden. Da dieses Pflaster grau sei, das bisher verlegte Pflaster beim Museum jedoch rot, habe der Ortsbeirat laut Koch schon kostengünstige Ideen entwickelt, um den Hof attraktiv zu pflastern. Die gewünschte Grillschutzhütte im Wäldchen am Tennisheim wurde auf 2013 verschoben.

Mehr lesen Sie in der FZ vom Samstag, 14 Januar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare