Amt niedergelegt: Hans-Peter Huft (CDU ) ist nicht mehr Stadtverordneter

Hans-Peter Huft

Battenberg. Hans-Peter Huft hat sein Amt als Stadtverordneter der CDU im Battenberger Parlament mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Der Christdemokrat begründete seinen Rückzug unter anderem damit, dass die interne Suche nach einem Kandidaten in seiner Fraktion nicht so gelaufen sei, wie er es sich erhofft habe.

Zur Erinnerung: Die Battenberger CDU hatte als Bürgermeister-Kandidaten letztlich Christian Klein nominiert, der mit Blick auf die Wahl am 25. Mai auch von der SPD und der FDP unterstützt wird. Hans-Peter Huft hatte zuvor ebenfalls Interesse geäußert, sich als Kandidat der CDU aufstellen zu lassen.

„Nach meinen Vorstellungen, wie ich Battenberg voranbringen will, wurde ich aber nicht gefragt. Man hat sich dann für einen anderen Kandidaten entschieden.“ Diesen unterstütze Huft natürlich, doch die Basis für eine weitere, gute Zusammenarbeit mit seiner Fraktion im Parlament sei nun nicht mehr gegeben.

Nachfolger von Hans-Peter Huft wird Michael Kreis (47). Der Laisaer ist selbstständiger Parkettlegermeister sowie Sachverständiger und Gutachter für Parkett- und Bodenbeläge. Er ist verheiratet und hat einen Sohn (18) und eine Tochter (14). Kreis ist zudem Zweiter Vorsitzender bei der SG Laisa/Berghofen. (dau)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare