Niederländische Ten-Brinke-Gruppe will Einkaufszentrum in Frankenberg bauen

Frankenberg. Für den Neubau eines Einkaufszentrums im Bereich Röddenauer Straße/Siegener Straße in Frankenberg gibt es einen neuen Investor: die niederländische Ten-Brinke-Gruppe, ein international tätiges Immobilienunternehmen mit Hauptsitz in Varsseveld nahe der deutschen Grenze.

„Wir werden in Frankenberg bauen“, bestätigte Projektentwickler Jens Greguhn von der Ten-Brinke-Gruppe gegenüber der HNA. Die Investitionskosten bezifferte er mit einem zweistelligen Millionenbetrag. „Wenn die Verhandlungen gut laufen und alle Grundstückseigentümer mitmachen, kann schon im Spätsommer 2012 Baubeginn sein“, sagte Greguhn.

Die Gespräche seien jedenfalls „schon weit gediehen“. Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare